Erasmus Grasser
 

Personenverzeichnis

Erasmus Grasser

Lebensdaten (1450 [Schmidmühlen bei Burglengenfeld (Oberpfalz)] - 1518 [München])
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Grasser
Erasmus Grasser
Bildrechte: WaltR, EGrasser Moriskentaenzer, CC BY-SA 3.0

Erasmus Grasser (* um 1450 in Schmidmühlen (Oberpfalz); † 1518 in München) war ein deutscher Bildhauer.

Grasser kam um 1472 nach Abschluss seiner Wanderjahre nach München. Die Zunft der Maler, Schnitzer, Seidennäher und Glaser wehrt sich gegen die Aufnahme, Grasser sei ein „vnfridlicher, verworner und arcklistiger Knecht“. Um 1477 heiratet Grasser Dorothea Kaltenprunner. Bereits 1480 wurde er – wohl auch dank seiner großen Meisterschaft – einstimmig zum Vorsteher der Malerzunft gewählt, der auch die Schnitzer angehörten.

Neben seinem bildhauerischen Können bewies er auch technisches Geschick, er war Sachverständiger für Wasserbau der Stadt München und erhielt 1507 von Herzog Albrecht IV. den Auftrag zur Bauleitung bei der Sanierung der Alten Saline von Bad Reichenhall. Grasser starb 1518 als einer der reichsten Bürger der Stadt.

Quelle: Wikipedia

Straßenbenennung

Grasserstraße 
8. Schwanthalerhöhe (Schwanthalerhöhe)
Benennung: 1878

Literatur

 - Erasmus Grasser

Erasmus Grasser

 - Die Münchner Moriskentänzer

Die Münchner Moriskentänzer

 - Bewegte Zeiten

Bewegte Zeiten

Münchner Friedhofsportal

Bücher für Weihnachten

Stadtmodell von Sandtner

Denkmal Überdenken