Bonifatius Wimmer in München Bonifatius Wimmer
 

Personenverzeichnis

Bonifatius Wimmer

Wimmer
Bonifatius Wimmer
Bildrechte: Ambrosius Reger, Bonifaz Wimmer JS, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Bonifaz Wimmer OSB (Taufname Sebastian; * 14. Januar 1809 in Thalmassing; † 8. Dezember 1887 in Latrobe, Pennsylvania, USA) war ein bayerischer Benediktiner und Begründer des benediktinischen Mönchtums in den USA. Dort war er Gründer und erster Abt der Abtei St. Vincent in Latrobe sowie Präses der Amerikanisch-Cassinensischen Benediktinerkongregation und schließlich Erzabt.

1846 erhielt Wimmer schließlich die Erlaubnis, mit vier Postulanten und 14 Laienbrüdern eine benediktinische Niederlassung in den Vereinigten Staaten zu gründen. Wimmer und seine Begleiter kamen am 16. September 1846 in New York an und machten sich auf den Weg nach Carroltown in der Diözese Pittsburgh, Pennsylvania, wo ihnen Lemke ein Stück Land zur Verfügung stellte. Da dieses für eine Klostergründung aber nicht geeignet war, zog die Gruppe kurz darauf nach Latrobe, Westmoreland County, Pennsylvania, etwa 60 Kilometer südöstlich von Pittsburgh, um und gründete dort die Erzabtei St. Vincent.

Abt Bonifaz nahm als Haupt der neuen Benediktinerkongregation 1869/70 am I. Vaticanum teil. Als er 1887 starb, war seine Gründung auf vier Abteien, zwei Priorate und 152 Gemeinden und Niederlassungen angewachsen. Zu den Mitgliedern der Kongregation gehörten zwei Bischöfe, vier Äbte, zwei Prioren, 220 Ordenspriester und noch einmal so viele Laien. Er förderte zudem das Entstehen der Benediktinischen Konföderation.

Quelle: Wikipedia

Lebensdaten (14.1.1809 [Thalmassing bei Regensburg] - 8.12.1887 [St.Vincent (Nordamerika)])
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßenbenennung

Wimmerstraße 
13. Bogenhausen (Englschalking)