Amalie Auguste Prinzessin von Bayern
 

Personenverzeichnis

Amalie Auguste Prinzessin von Bayern

Lebensdaten (13.11.1801 [München] - 8.11.1877 [Dresden])
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Amalie Auguste Prinzessin von Bayern
Amalie Auguste Prinzessin von Bayern
Bildrechte: Carl Christian Vogel von Vogelstein, 1801 Amalia, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Amalie Auguste Prinzessin von Bayern (* 13. November 1801 in München; † 8. November 1877 in Dresden) war ab 1854 Königin von Sachsen.

Amalie war das vierte Kind aus der zweiten Ehe von König Maximilian I. Joseph von Bayern mit Karoline Friederike Wilhelmine von Baden. Amalies Zwillingsschwester war die Königin Elisabeth von Preußen.

Am 21. November 1822 heiratete Prinzessin Amalie Auguste in Dresden Prinz Johann von Sachsen, Sohn von Prinz Maximilian von Sachsen und der Prinzessin Caroline von Bourbon-Parma. Er war der jüngere Bruder des sächsischen Königs Friedrich August II. und wurde am 9. August 1854 dessen Nachfolger. Aus der Ehe gingen neun Kinder hervor:

Quelle: Wikipedia

Straßenbenennung

Amalienstraße 
3. Maxvorstadt (Universität)
Benennung: 1.12.1812
Keine Daten vorhanden
50 Jahre Olympiade