Sagen & Geschichten
 

Münchner Sagen & Geschichten

Die schöne Urschel von Wolfratshausen

Mayer - Münchner Stadtbuch (1868)


Im Jahre 1426 kam ein junges Mädchen von ausserordentlicher Schönheit, genannt die schöne Urschel, von Wolfratshausen nach München. In kurzer Zeit hatte sie die gesammte Männerwelt der Stadt dermaßen entzückt, daß nicht nur unter den Münchener Mädchen und Frauen, sondern auch unter den Münnern selbst eine Eifersucht und Unruhe entstand. Ein Herr von hohem Stande soll sogar über ihren Anblick so sehr verzaubert gewesen sein, daß er, um ihre Gunst durch reiche Geschenke zu erlangen, geheiligte Kirchengegenstände an Juden verkaufte. Plötzlich verschwand die schöne Urschel von Wolfrathausen und der hohe Herr, und man hat nichts mehr von ihnen gehört.


 Juden