Geschichte - Samstag den 22.3.1805

München Zeitensprünge
Samstag den 22.3.1805

Die „Post“ künftig als Staatsaufgabe selbst übernehmen

München * Im Zuge der bevorstehenden Auflösung des „Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation“ - ist Kurfürst Max IV. Joseph fest entschlossen, die „Post“ künftig als Staatsaufgabe selbst zu übernehmen.

Bestärkt wird der Wittelsbacher vom „Generallandesdirektor“ Joseph Maria von Weichs, der ihm den Rat gibt, „daß der gegenwärtige Zeitpunkt der schicklichste sey, das Postregal [der Thurn und Taxis] einzuziehen und unter landesherrlicher Verwaltung auszuüben“.

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Residenzpost Post Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation Postregal Thurn und Taxis 

Personen

Max I. Joseph König | Weichs Joseph Maria Generallandesdirektor |