Geschichte - Donnerstag den 29.7.1801

München Zeitensprünge
Donnerstag den 29.7.1801

Einbürgerungsbefehl an den Stadtmagistrat

München - Mannheim * Verärgert und sehr deutlich im Ton schreibt Kurfürst Max IV. Joseph nach der Ablehnung des Münchner Bürgerrechts an den Pfälzer Weinwirt Johann Balthasar Michel aus Mannheim dem Stadtrat:

„Nach reifer Überlegung und mit der Gewißheit, daß das Recht auf meiner Seite ist, befehle ich hiermit dem meinen Stadtmagistrat, spätestens morgen Abends 6 Uhr, dem Handelsmann Michel von Mannheim, das Bürgerrecht zu ertheilen, widrigenfalls ich mich genöthigt sehen würde, die strengsten Mittel zu ergreifen.
Für den geringsten Exceß haftet jedes Magistratsglied persönlich“
.

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Protestanten Martin-Luther-Kirche Bürgerrecht Mannheim Pfalz 

Personen

Max I. Joseph König | Michel Johann Balthasar Weinwirt | 

Straße

Marienplatz