Geschichte - Dienstag den 10.8.1807

München Zeitensprünge
Dienstag den 10.8.1807

Friedrich Ludwig Sckell ist unzufrieden mit dem „Englischen Garten“

München-Englischer Garten * Friedrich Ludwig Sckell fertigt einen „Plan B“, den er gemeinsam mit „Plan A“ samt einer erläuternden Denkschrift dem König überreicht.

Darin drückt er seine Unzufriedenheit mit der Art der Bepflanzung, der er das Fehlen von „pittoresken Ansichten“ vorwirft, und der architektonischen Gestaltung der zumeist aus Holz errichteten „Parkbauten“ aus.
Diese sind nach seiner Meinung weder stabil genug gebaut, noch entsprechen sie der „reinen Baukunst“.

Den „Chinesischen Turm“ will er sofort abreißen lassen, da „der Chinesische Geschmack der Baukunst keine Nachahmung verdienet, und wenn einst dieser ganz faul seyn wird, und abgebrochen werden muß, Kein anderer mehr erbauet werden dürfte“.

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Englischer Garten Parkbauten Apollo-Tempel Chinesischer Turm 

Personen

Sckell Friedrich Ludwig von Hofgartenintendant |