Geschichte - Donnerstag den 10.4.1715

München Zeitensprünge
Donnerstag den 10.4.1715

Max Emanuel zieht n aller Stille durch das „Neuhauser Tor“

sz

München * Kurfürst Max Emanuel zieht nachts um 23 Uhr mit seiner Familie in aller Stille durch das „Neuhauser Tor“.  
Freudenbezeugungen sind zuvor verboten worden.  

Der erneut in seine Herrschaftsrechte eingesetzte Kurfürst Max Emanuel trifft damit wieder mit seiner Familie zusammen.  

Er hat Großes mit seinen Söhnen vor und in seinem Exil beschlossen, dass drei seiner fünf Söhne in der „Reichskirche“ untergebracht werden sollen:
Philipp Moritz, Clemens August und Johann Theodor. 

Suchbegriffe

Neuhauser Tor Karlstor Reichskirche 

Personen

Carl Albrecht Kurfürst | Philipp Moritz Herzog | Ferdinand Maria Innocenz Herzog | Clemens August Kurfürst von Köln | Maria Anna Carolina Herzogin | Johann Theodor Bischof von Freising | Max Emanuel Kurprinz | Max Emanuel Kurfürst | Therese Kunigunde Kurfürstin | 

Straße

Neuhauser Straße

Standort

Karlstor

Umgebung

30. 6 1972 - Die 199 Wasserstrahlen des „Springbrunnens am Stachus“

München-Kreuzviertel - München-Hackenviertel * Die 199 Wasserstrahlen des „Springbrunnens am Stachus“ ergießen sich zum ersten Mal und schaffen an dem verkehrsgeplagten Platz an heißen Tagen eine Oase der Kühle.

Google Maps

15. 2 1905 - Das „Kaufhaus Oberpollinger“ ist fertiggestellt

München-Kreuzviertel * Das „Kaufhaus Oberpollinger“ der hanseatischen Kaufmannsfamilie „Emden & Söhne“ ist fertiggestellt.

Google Maps