Geschichte - Dienstag den 5.9.1803

München Zeitensprünge
Dienstag den 5.9.1803

Das „Landgericht München“ zieht ins ehemalige „Kloster Lilienberg“

Au * Das „Landgericht München“ bezieht die Räume im ehemaligen „Kloster Lilienberg“.

Es umfasst neben den Orten des „Gerichts ob der Au“ das „Amt Perlach“ vom „Landgericht Wolfratshausen“, das „Gebiet Neuhausen“ vom „Landgericht Dachau“, die „Gebiete Gauting und Germering“ aus dem „Landgericht Starnberg“ sowie Fröttmaning und Garching aus dem „Landgericht Kranzberg“.

Dazu die Orte Ismaning, Ober- und Unterföhring, Daglfing und Englschalking aus dem kurz zuvor staatlich eigenständigen „Fürstbistum Freising“.

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Landgericht München Kloster Lilienberg Gericht ob der Au negst München Amt Perlach Landgericht Wolfratshausen Landgericht Starnberg Landgericht Dachau Landgericht Kranzberg Ismaning Oberföhring Unterführung Daglfing Englschalking Freisin