Propyläen - ,Königsplatz in München
 

Münchner Bauwerke

Propyläen

Name Propyläen
Architekt Klenze Leo von  Schwanthaler Ludwig  
Stadtbezirk: 3. Maxvorstadt
Stadtbezirksteil: Königsplatz
Straße: Königsplatz 2
Jahr: 1848
Baustil Klassizismus
Suchbegriffe Propyläen  
Bemerkung

Königsplatz 2; Propyläen, dorischer Torbau, offener Säulen-Mitteltrakt und seitliche Türme mit Durchfahrten in marmorverkleideter Ziegelbauweise mit reichem Reliefschmuck, als Denkmal für Befreiung und Wiederaufblühen Griechenlands, von Leo von Klenze, mit Reliefs nach Entwurf von Ludwig Schwanthaler, 1848-62, Gesamtinstandsetzung nach Kriegsschäden durch Erwin Schleich, 1964-66; vgl. auch Ensemble Maxvorstadt II.

Quellen

Propyläen am Königsplatz
Zauner - München in Kunst und Geschichte (1914)

Die Propyläen
Reber - Bautechnischer Führer durch München (1876)

title=Propyläen - Königsplatz  -  Klenze Leo von, Schwanthaler Ludwig
Propyläen Königsplatz
Bildrechte: © Gerhard Willhalm, Königsplatz, CC BY-NC 4.0
title=Propyläen - Königsplatz  -  Klenze Leo von, Schwanthaler Ludwig
Propyläen Königsplatz
Urheber: Reber - Bautechnischer Führer durch München (1876)