Wittelsbacherplatz
 

Fernberg (1879) - Wittelsbacherplatz

Fernberg - 1879

Beschreibung:

Wittelsbacherplatz. Der Name "Wittelsbach" ist wohl keinem Bayern und keinem Deutschen unbekannt, glänzt er doch hell und rein nicht blos in der bayerischen, sondern auch in der deutschen Geschichte. Seit 700 Jahren leitet das deutsche Fürstengeschlecht der Wittelsbacher die Geschicke Bayerns, das ihrem edlen Ahnherrn Otto I. 1180 vom Kaiser Friedrich Barbarossa anvertraut wurde. Einst hat Otto im Engpasse bei Verona durch rasch beschlossene Heldenthat dem deutschen Kaiser und Heere Freiheit und Ehre gerettet; der jetzt regierende Wittelsbacher, König Ludwig II. hat aber im Jahre 1870 auch nicht gezögert, seine tapferen Bayern den übrigen deutschen Kriegern beizugesellen, um vereint für Deutschlands Freiheit und Ehre zu kämpfen. Und als ein guter Erfolg errungen war, es sich aber darum handelte, die im Kriege erstandene Einigkeit Deutschlands dauernd zu befestigen, da war es wieder der Wittelsbacher, König Ludwig II. von Bayern, der das erste Wort für die Wiedererrichtung der deutschen Kaiserwürde und Herstellung eines festen deutschen Staatenbundes sprach. ( s. Pariserplatz). Ja, reich an Ehren ist die Geschichte der Wittelsbacher vom ersten bis auf den heutigen Tag, ganz besonders aber  verdankt die Stadt München ihnen unendlich viele Wohlthaten und den größten Theil ihres Wachsthums und Ansehens unter den übrigen Städten Deutschlands (S. Ludwigstraße).


Weiter zur Straßenbeschreibung

München auf
YouTube München
Friedensengel