Veranstaltung / Stadtführung

"Getroffen.Gerettet.Gezeichnet"

Ausstellung der Sanitätsakademie der Bundeswehr und des bayr. Hauptstaatsarchivs

Dienstag   30.10.2018    15:00-16:30

„Getroffen.Gerettet.Gezeichnet." Unter diesem Motto widmet sich eine Ausstellung dem Sanitätswesen im Ersten Weltkrieg. Anhand von zahlreichen Exponaten des bayrischen Hauptstaatsarchivs und der Sanitätsakademie der Bundeswehr wird der Schrecken des Krieges und die Traumatisierung des Menschen gezeigt. Im Einzelnen kommen Verwundungen, Behandlungssysteme in der Heimat und an der Front sowie Einzelschicksale zur Sprache, wie auch der Umgang der Gesellschaft mit Schwerverletzten, Versehrten und psychisch Kranken.
Führung durch die Ausstellung durch Flottenarzt Dr. Volker Hartmann, Sanitätsakademie der Bundeswehr und des bayrischen Hauptstaatsarchivs.



Veranstalter MVHS München Nord
Datum 30.10.2018
Uhrzeit 15:00 - 16:30
Referent/in Flottenarzt Dr. Volker Hartmann
Treffpunkt Bayrisches Hauptstaatsarchiv , Eingangsbereich an der Ludwigstr. 14
Anmeldung Anmeldung erforderlich, 20 Plätze
Preis 3,00 Euro
Kursnummer H122407
Veranstaltungsart Führung
Stadtbezirk Altstadt-Lehel
Suchbegriffe erster Weltkrieg, Bundeswehr

MVHS München Nord

Hiltrud Ettl
Troppauerstraße 10 (Am Hart)
80937 München
Telefon: 089 318 115 318
Email: stadtbereich.nord@mvhs.de
Internet: http://www.mvhs.de


Weitere Veranstaltungen


Arbeiterbewegung und Erster Weltkrieg
Stadt im Krieg München August 1914
Schönere Heimat
Der Erste Weltkrieg

Navigation