Veranstaltung / Stadtführung

Tanz des Vergessens/ Spiel der Hoffnung

Vom bitteren Ende der Räterepublik bis zu den Goldenen Zwanzigern in München

Sonntag   11.11.2018    11:00-13:00

Spazieren Sie zum 100. Jahrestag des Kriegsendes und der Ausrufung des Freistaats Bayern im November 1918 am Beispiel von Heidi Rehns Romanen „Tanz des Vergessens“ und „Spiel der Hoffnung“ durch die Münchner Maxvorstadt. Erleben Sie die Schauplätze, die von den großen Träumen und den zerplatzten Hoffnungen jener Jahre erzählen. Hören Sie, wie der Aufstieg Hitlers schon früh und eindeutig am Glanz der „Goldenen“ Zwanziger Jahre kratzt …

Anmeldung: heidi(at)dierehn(dot)de oder 01577/93 97 801 bis 18:00 Uhr am Vorabend
Die Tour kommt ab mind. 5 Teilnehmern zustande. bis Samstag



Veranstalter Rehn Heidi
Datum 11.11.2018
Uhrzeit 11:00 - 13:00
Referent/in|Stadtführer/in Heidi Rehn
Treffpunkt Springbrunnen am Geschwister-Scholl-Platz (Haupteingang Universität)
Anmeldung Anmeldung erforderlich
Preis 12 Euro pro Person. Zahlbar vor Tourbeginn in bar
Internet Tanz des Vergessens/ Spiel der Hoffnung
Veranstaltungsart Führung
Stadtbezirk Altstadt-Lehel

Rehn Heidi

Heidi Rehn


Telefon: 01577/93 97 801
Email: heidi(at)dierehn(dot)de
Internet: http://www.heidi-rehn.de/


Weitere Veranstaltungen


Tanz des Vergessens/ Spiel der Hoffnung

Tanz des Vergessens/ Spiel der Hoffnung

Tanz des Vergessens/ Spiel der Hoffnung

Tanz des Vergessens/ Spiel der Hoffnung

Stadtpfarrkirche St. Paul

Steckbriefe gegen Eisner, Kurt und Genossen wegen Landesverrates

Heilige Zeichen

Kirchen und Kapellen in Bad Buchau

Navigation