Veranstaltung / Stadtführung

Dem Geist alle Tore öffnen - Das Maximilianeum

in der Reihe "Münchner Schatzhäuser"

Donnerstag   12.04.2018    15:00-17:00

Büsten von Dichtern und Philosophen zieren das Treppenhaus. Portraits von Erfindern, Entdeckern und Universitätsgründern schmücken die Wände. Das Maximilianeum – seit 1949 auch Sitz des Bayerischen Landtages – sollte ursprünglich „Athenäum“ heißen. Es beherbergt bis heute eine Studienstiftung, die 1852 als „Bildungs- und Unterrichts-Anstalt“ für „talentvolle Jünglinge“ gegründet worden ist. Man möchte hoffen, dass die Stipendiaten vom „Harem des Perserkönigs Xerxes“, einem Historienschinken im Senatssaal, nicht über Gebühr abgelenkt worden sind.



Veranstalter Histonauten
Datum 12.04.2018
Uhrzeit 15:00 - 17:00
Referent/in Dr. Markus Nadler (Leiter Bilbiothek/Dokumentation Archiv Bayerischer Landtag) und Klaus Reichold
Treffpunkt Bayerischer Landtag/Maximilianeum, Pforte, Max-Planck-Straße 1
Anfahrt
Anmeldung anmeldung@histonauten.de oder Tel. 089 / 62 00 16 30
Preis 15 €
Internet Dem Geist alle Tore öffnen - Das Maximilianeum
Veranstaltungsart Führung
Suchbegriffe Maximilianeum Studienstiftung Bayerisches Parlamen

Histonauten

Thomas Endl
Kohlstraße 7
80469 München
Telefon: 089 62001630
Email: thomas.endl[at]histonauten.de
Internet: http://www.histonauten.de/


Weitere Veranstaltungen


Dem Geist alle Tore öffnen - Das Maximilianeum

Mit Kreuz und Hakenkreuz
Historische Wasserwirtschaft und Wasserkunst in Augsburg
Dreimal München
Die Gravamina der bayerischen Stände im 16. und 17. Jahrhundert

Navigation