Veranstaltung / Stadtführung

Gern - eine Münchner Gartenstadt

Freitag   16.02.2018    14:00-16:00

Der Stadtteil Gern mit seinen Reihenhäusern und Villen in Formen eines heimat- tümlichen Jugendstils wurde zu Ende des 19. Jahrhunderts nach Vorbildern englischer Gartenstädte konzipiert. Der erschlossene Baugrund kostete damals ca. 21 Mark pro Quadratmeter. Ein Werbeprospekt versprach auch „Künstlerheime“ und so wurden einige Atelierhäuser errichtet. Von den ausführenden Architekten sind vor allem Paul Böhmer und Rudolf Hoffmann, Sohn des Erbauers der Bayerischen Königschlösser zu nennen, die beide eine Neuentdeckung wert sind.



Veranstalter DGB-Bildungswerk Bayern e.V. Region München
Datum 16.02.2018
Uhrzeit 14:00 - 16:00
Referent/in Dr. Dieter Klein | Kunsthistoriker
Treffpunkt U-Bahnstation Gern (Ul); Tizian-/Ecke Waisenhausstraße
Preis 7 Euro
Kursnummer A046-18/1
Veranstaltungsart Stadtführung
Die Todesparzenschönheit: Helene Prinzessin Racowitza
Heilige Zeichen
Graf Rumford
Von den Römern zu den Bajuwaren

Navigation