Kirche in Trümmern -
 

Kirche in Trümmern

Die Zerstörung Münchener Kirchen im Zweiten Weltkrieg

Inhaltsverzeichnis

Einführung

1. Überblich: Die Zerstörung Münchener Kirchen im Zweiten Weltkrieg
    1.1   Filegeralarme und Bombenangriffe in München
    1.2   Zerstörung der Pfarrkirche St. Sebastian in München-Schwabing
    1.3   Übersicht über die Scäden an den Münchener Kirchen
    1.4   Blick vom Dom auf die zerstörte Altstadt
    1.5   Anfoderung von Fotos der beschädigten und zerstörten Kirchen Münchens
    1.6   Bericht über die Zerstörung der Pfarrkirche St. Franziskus in Untergiesing
    1.7   Christuskopf in den Trümmern der Pfarrkirche Mariahilf in der Au
    1.8   Blick vom Rathaus auf den zerstörten Dom
    1.9.  Studienkirche und Erzbischöfliches Ordinariat
    1.10 "Solang der Alte Pe..."
    1.11 Pfarr- und Klosterkirche St. Bonifaz
    1.12 Pfarrkirche Hl. Kreuz in Obergiesing
    1.13 Gottesdienst in der Ruine der Pfarrkirche St. Franziskus in Untergiesing

2. Beispiel: Die Pfarr- und Kapuzinerkirche St. Anton
    2.1.  Bombentreffer auf Kirche und Kloster St. Anton
    2.2   Verlauf der Zerstörung
    2.3.  Stabbrandbombe
    2.4   Angekohlte Karte

3. Beispiel: Die Pfarr- und Kapuzinerkirche St. Joseph
    3.1   Die neu errichtete Pfarrkirche
    3.2   Während des Gottesdienstes kommen die Bomber - die Chronik berichtet über den Luftangriff am 
            1.3 Juni 1944
    3.3   Gebet bei Luftangriffen
    3.4   Zerstörte Kirche St. Joseph
    3.5   Die Notkirche vor der zerstörten Kirche St. Joseph
    3.6   Das Innere der Notkirche St. Joseph
    3.7   "Baustein Nr. 1" für den Wiederaufbau des Klosters St. Joseph
    3.8   Der Wiederaufbau des Turms 1949
    3.9   Das  Richtfest für den neuen Dachstuhl 1951

Literatur

Zweiter Weltkrieg