Pfaffenhofen unter amerikanischer Besatzung - Sauer Andreas
 

Pfaffenhofen unter amerikanischer Besatzung

Die Stadt in den Jahren 1945–1955

Sauer Andreas

Inhaltsverzeichnis

Grußwort des Bürgermeisters

Einführung

  1. Der Krieg kommt nach Pfaffenhofen
    • Die Bevölkerung spürt die Wende im Krieg 
    • Verlagerung militärischer Stellen in die Stadt und starke Fliegertätigkeit
    • Angespannte Versorgungslage 
    • Der Raum Pfaffenhofen wird Kriegsschauplatz
  2. Die letzten Kriegstage und der Einmarsch der Amerikaner 
    • Der Feind rückt näher: Letzte Gegenmaßnahmen
    • Luftangriffe durch die Alliierten und Spekulationen über das Kriegsende 
    • „Wehe den Besiegten“: Angst vor der Nachkriegszeit
    • Glückliche Heimkehr unter großen Gefahren
  3. Das Ende des Zweiten Weltkriegs – Herausforderungen der „Stunde Null“ 
    1. Der Einmarsch der Amerikaner –
    2. Erste Maßnahmen der Besatzungsmacht und die Sicherung der Grundversorgung –
    3. Aufbau demokratischer Strukturen in Ämtern und Behörden: Einsetzung unbelasteter Personen
  4. Übernahme der Regierungsgewalt und Besetzung der wichtigen Stellen
    • Verwaltungsorganisation unter amerikanischer Oberhoheit Strenge Regeln in den ersten Nachkriegswochen
    • Neuanfang im Pressewesen: Medien der Amerikaner und der Deutschen ab 1945
  5. Problemkreise der Nachkriegszeit 
    • Eklatanter Wohnungsmangel: Beschlagnahmungen der Amerikaner sorgen für Konflikte 
    • Die „Entnazifizierung des Wohnraums“ Kritische Versorgungslage
    • Gefährdete öffentliche Sicherheit Aufarbeitung der NS-Vergangenheit: Die Spruchkammerverhandlungen im Rathaus – Wiederaufbau der Infrastruktur: Das Verkehrswesen Zweifelhafte Karrieren in der Nachkriegszeit
  6. Anfänge der Politik in der Besatzungszeit 
    • Kriegsende und Neuanfang: Beginn der politischen Arbeit in Pfaffenhofen Bildung einer ersten Gruppierung bei Kriegsende und Parteiengründungen Die Organisation der Gemeindeverwaltungen
    • Erste demokratische Wahlversammlung seit 1933 und die Kommunalwahl vom 27. Januar 1946 Die Entwicklung der Parteienlandschaft in den folgenden Jahren Bürgerversammlungen als neue Form der Bürgerbeteiligung
  7. Kulturarbeit unter amerikanischer Besatzungsherrschaft 
    • „Bildungskonferenz“ im Festsaal des Rathauses
    • Der Wiederbeginn des Schulwesens
    • Amerikanische Initiativen für die Jugend
    • „Amerikahaus“ und Kino als Kultur- und Bildungsstätten 
    • Konzerte und Theater Wiederbeginn des Vereinswesens
  8. Ausblick
  9. Anmerkungen
  10. Quellen-, Literatur- und Abkürzungsverzeichnis
  11. Bildnachweis