Publikationen zu München

Der Attentäter

Georg Elser, der Mann, der Hitler töten wollte

Titel Der Attentäter
Untertitel Georg Elser, der Mann, der Hitler töten wollte
Autor Ortner Helmut 
Verlag Klöpfer & Meyer
Erscheinung 1999
Seiten 245
ISBN 3931402509
Kategorie Nationalsozialismus 
Personen Elser Georg 
Regierungsbezirk Oberbayern
München, 8. November 1939: Auf der Traditionsfeier der Nationalsozialisten im Bürgerbräukeller explodiert eine Bombe. Sieben Tote und zahlreiche Verletzte fordert der Anschlag. Aber der, dem er eigentlich galt, kommt nicht zu Schaden: Adolf Hitler hat seine Rede früher als geplant beendet und den Saal bereits verlassen.
Am selben Abend wird bei Konstanz der schwäbische Schreinergeselle Georg Eiser beim Versuch, die schweizerische Grenze illegal zu überschreiten, festgenommen. In seiner Tasche findet sich eine Postkarte des Bürgerbräukellers. Die Odyssee des Georg Eiser durch Gefängnisse und Lager beginnt - sie endet mit seiner Ermordung im KZ Oachau kurz vor Ende des Krieges. Helmut Ortner beschreibt einfühlsam und spannend Leben, Tat und Tod des »einsamen Attentäters« Georg Eiser. Auf der Basis zum Teil noch unveröffentlichten Materials sowie zahlloser Gespräche mit noch lebenden Zeitzeugen entwirft Ortner das Bild eines Mannes, der früher als andere die Konsequenzen von Hitlers Wahnsinn erkannte und versuchte, die schrecklichen Folgen zu verhindern.