Publikationen zu München

Münchner Goldschmiede bis zum Ende der Zunftordnung 1868

Wappenbücher, Meisterlisten, Markentafel

Titel Münchner Goldschmiede bis zum Ende der Zunftordnung 1868
Untertitel Wappenbücher, Meisterlisten, Markentafel
Autor Klein Matthias 
Verlag scaneg Verlag
Erscheinung März 2020
Seiten 384
ISBN 3892358087 978-3892358084
Suchbegriff Münchner Goldschmide 
Regierungsbezirk Oberbayern
Stadtbezirk Altstadt-Lehel

Im Zentrum dieser Publikation steht die Edition dreier Meisterbücher der Münchner Goldschmiede-Zunft im Stadtarchiv München, in denen zeitlich unterschiedlich begrenzt zwischen 1484 und 1868 Auflistungen und Personenbeschreibungen der gerade aufgenommenen Zunftmeister durchgeführt wurden. Diese Texte erscheinen in dieser Ausgabe vollständig und in transkribierter Form. Um weiteren Forschungen einen besseren Weg zu ebnen, wurde eine neue referentielle und chronologische Meisterliste erstellt, die alle bekannten Listen und Publikationen zusammenführt.

Zweien dieser Bücher gebührt das eigentliche Augenmerk, denn sie zeigen die Personen-Wappen der bürgerlichen Goldschmiedemeister. Dass gleich zwei Wappenbücher angelegt wurden, ist außergewöhnlich und möglicherweise einzigartig für das gesamte Zunftwesen im europäischen Raum. Das ältere Wappenbuch hat 174, das jüngere sogar 333 Wappen. Sie werden hier komplett und maßstabgerecht, also 1:1, zur fotografischen Anschauung in Farbe gebracht und bei Namensgleichheit nach familiären Spuren untersucht. Ein ausführliches Namensregister komplettiert den Wappennachweis.
Ergänzend dazu wird die Markentafel der Münchner Goldschmiede vorgestellt, deren 427 Merkzeichen seit ca. 1650 die amtlichen Prüfzeichen der Zeichenmeister dokumentierten.



Neuerscheingen

Erscheint demnächst