Publikationen zu München

Die neue Isar - 2. Band

Renaturierung, kulturelle Öffnung und Ideen-Fluß, Geschichtliches wie Literarisches

Titel Die neue Isar - 2. Band
Untertitel Renaturierung, kulturelle Öffnung und Ideen-Fluß, Geschichtliches wie Literarisches
Autor Sartori Ralf 
Verlag Buch & Media
Erscheinung 2011
Seiten 240
ISBN 3865203906
Kategorie Themen 
Suchbegriff Isar 
Regierungsbezirk Oberbayern

Das Buch zum Abschlußprojekt »Isarplan«; Band VII aus der Reihe »Nymphenspiegel«

Im Mittelpunkt des ersten Bandes »Die neue Isar« steht die Geschichte der Isar-Renaturierung, von den ersten Impulsen in »Mühltal« und München, bis hin zu den entscheidenden Schritten an beiden Flußabschnitten. Band 2, der nun als das Buch zum »Isarplan« kurz vor Abschluß des Projekts in München erscheint, beinhaltet, neben zahlreichen isarfachlichen, -historischen wie -literarischen Aspekten, auch Beiträge des Wasserwirtschaftsamtes München, beider am »Isarplan« beteiligten Planungsbüros und der »Isar-Allianz« sowie zum »Forum neue Isar«, in einer Gesamtdarstellung. Hier werden Details und Hintergründe erläutert, bereits weitere Perspektiven angedeutet, nicht nur im Hinblick auf Isar-Renaturierungsmaßnahmen in München oder außerhalb der Stadt, sondern auch hinsichtlich Bürgerbeteiligung, Transparenz und Dialog bei solchen oder ähnlichen Projekten. Die Beiträge der beteiligten Referate der LH München folgen in dem Anfang 2012 erscheinenden dritten Band dieser Reihe. Die fachlichen Autoren dieses Bandes sind: Prof. Josef Reichholf, Dr. Klaus Arzet, Dr. Nico Döring, Heribert Zintl, Rolf Renner, Franz Speer, Winfried Jerney, Irene Burkhardt, Klaus Bäumler und andere. Er enthält zudem literarische Texte von OB Christian Ude, Boris und Helmut Ruge, Konstantin Wecker, Sitka, Miki Sakamoto, Dr. Franz Jakob, Franz Huber, Georg Jochum, sowie einigen weiteren Autoren.

Ralf Sartori, ehemals freiberuflich tätiger Landschaftsgärtner, seit 1994 Tangolehrer, -tänzer, Veranstalter, Film- und Fernseh-Choreograph, Autor und Auftrags-Photograph, zahlreiche Buchveröffentlichungen, darunter vier über den argentinischen Tango, die teilweise in mehreren Sprachen erschienen sind. 1995 initiierte er das »Nymphenspiegel-Kultur-Forum München«, das er seitdem koordiniert und leitet. Zudem ist er Herausgeber des jährlich erscheinenden »Nymphenspiegels«.