Publikationen zu München

Zu Unrecht vergessen

Künstler im München des 19. und 20. Jahrhunderts

Titel Zu Unrecht vergessen
Untertitel Künstler im München des 19. und 20. Jahrhunderts
Autor Präsidenten und Direktorium der Bayerischen Akade 
Verlag Wallstein Verlag
Erscheinung 2009
Seiten 233
ISBN 3835305298
Kategorie Personen 
Suchbegriff Künstler 
Regierungsbezirk Oberbayern

Anlässlich des 850-jährigen Stadtjubiläums wurde in München 2008 an wichtige Ereignisse, herausragende Leistungen und bedeutende Persönlichkeiten erinnert. Die Bayerische Akademie der Schönen Künste hat sich an diesem Begleitprogramm beteiligt, auch um diesen Anlass zum Nachdenken über Wertungen beziehungsweise »Kanon und Zensur« zu nutzen. In einer Vortragsreihe wurde auf Frauen und Männer verwiesen, die in der offiziellen Geschichte Münchens »Zu Unrecht vergessen« worden sind. Aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik und Darstellende Kunst wurden zwölf Persönlichkeiten ausgesucht, die wieder in das Gedächtnis der Stadt zurückgeführt werden sollen: Georg Britting, Oskar Coester, Erich Enge, Albrecht Haushofer, Franz Lachner, Hermann Landshoff, Mechtilde Lichnowsky, Hermann Rosa, Günter Saree, Rudi Stephan, Ludwig Thuille, Konrad Weiss.

Navigation