Wilhelm von Jordan - Nerlich Andreas
 

Publikationen zu München

Wilhelm von Jordan

Flügeladjutant von König Max I. Joseph

Titel Wilhelm von Jordan
Untertitel Flügeladjutant von König Max I. Joseph
Autor Nerlich Andreas
Verlag Anton H. Konrad Verlag
Buchart Gebundene Ausgabe
Erscheinung Oktober 2022
Seiten 448
ISBN/B3Kat 3874376095 (978-3874376099) / 0
Verkaufspreis 39,80 €
Serie Wackersteiner Trilogie (0)
Personen Jordan Wilhelm von 
Regierungsbezirk Oberbayern

In diesem Buch wird die Geschichte des jungen Preußen Wilhelm von Jordan erzählt, der nach Bayern kam, um sein Glück zu machen. Durch Kühnheit auf dem Schlachtfeld, Treue und diplomatische Dienste verschiedenster Art machte sich dieser beim bayerischen Herrscher – den Napoleon 1806 zum König Max I. Joseph machte – unentbehrlich. Entlohnt wurde Wilhelm von Jordan dies mit einem bayerischen Freiherrentitel und mehrfachen erheblichen finanziellen Vergünstigungen, die es ihm erlaubten, standesgemäß die Hofdame Gräfin Violante von Sandizell zu heiraten. Am Ende seines Lebens konnte der einst mittellose Jordan das Gut Wackerstein bei Ingolstadt, das Schlösschen Suresnes in Schwabing und in Andechs das Kloster samt Bräuhaus und Klostergut sein Eigen nennen. Doch alles Irdische ist nicht von Dauer. Jordans einziger Sohn starb jung und ohne Nachkommen. Aller Besitz wurde von Jordans Wittwe Violante verkauft. Geblieben ist das Porträt von Wilhelms und Violantes Tochter Mathilde in der Schönheitengalerie von König Ludwig I. in Nymphenburg. Geblieben sind auch die Mumien der Familie Jordan in ihrer kleinen Gruft bei Wackerstein. Der Paläopathologe Prof. Dr. Dr. Andreas Nerlich erforscht mit Hilfe der Geschichtswissenschaften und forensischen Methoden die Lebensgeschichten Wilhelm von Jordans und seiner Familie. Ähnlich wie in seinem Werk "Prinzessin Wackerstein", der Tochter von Wilhelm von Jordan, ist dieses Buch gespickt mit Lebenserfahrung und biologischen Gegebenheiten. Eine spannende Geschichte aus dem Adelsleben in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.