Johann Georg August Wirth - Herrmann Axel
 

Publikationen zu München

Johann Georg August Wirth

Ein politisches Leben zwischen Restauration und Revolution

Titel Johann Georg August Wirth
Untertitel Ein politisches Leben zwischen Restauration und Revolution
Autor Herrmann Axel
Verlag-Details Verlag Friedrich Pustet
Buchart Taschenbuch
Erscheinung März 2022
Seiten 144
Online verfügbar Download
ISBN/B3Kat 3791733125 (978-3791733128) / 0
Serie kleine bayerische biografien
Personen Wirth Johann Georg August 

Der gebürtige Oberfranke Johann Georg August Wirth (1798–1848) trat 1832 als Organisator und Hauptredner beim Hambacher Fest ins Rampenlicht der Geschichte. Durch seine Reden und Schriften forderte der unerschrockene Publizist sogar den bay- erischen König Ludwig I. und den mächtigen österreichischen Staatskanzler Metternich heraus – wofür er einen hohen Preis zahlte. Von seinen Anhängern und Verehrern als „Vorkämpfer für Einheit, Recht und Freiheit“ gefeiert, umweht ihn heute der Mythos eines Mitbegründers des freiheitlich-demokratischen Deutschland. Auf diesen Sockel möchte ihn der Autor nicht stellen. Vielmehr zeichnet er ein differenziertes Bild mit allen Brüchen und Schattenseiten des Lebens von Wirth, der sich auch als Jurist, Nationalökonom und historischer Schriftsteller zu seiner Zeit einen Namen gemacht hat.

Axel Herrmann
Dr. Phil., ehemaliger Leiter eines Hofer Gymnasiums, ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Stadt- und Regionalgeschichte sowie zum Themenkomplex "Menschenwürde und Menschenrechte"