Publikationen zu München

Münchens bedeutsamste Brunnen.

Titel Münchens bedeutsamste Brunnen.
Autor Aubeck Heinz J. 
Verlag Books on Demand
Erscheinung August 2019
Seiten 700
ISBN 3752823488 978-3752823486
Suchbegriff Brunnen 
Regierungsbezirk Oberbayern

Über 700 öffentliche Brunnen sollen im Stadtbereich der kreisfreien bayerischen Landeshauptstadt mit ihren derzeit fast 1,5 Millionen Einwohnern verteilt sein. Bei diesem vorgeblichen Umfang an Brunnengebilden wurden sämtliche im Raum München auffindbare Zierbrunnen und Wasserentnahmestellen in privaten Vorgärten sicherlich nicht mitgezählt. Genau 188 allgemein zugängliche Brunnen befinden sich in städtischer Obhut, 77 davon sind sogar mit dem städtischen Trinkwassernetz verbunden und können deshalb bedenkenlos als Trinkwasserbrunnen genutzt werden. Viele Brunnen werden vom Freistaat Bayern betrieben, die restlichen und damit meisten aller Brunnen in München aber befinden sich in privatem Besitz, gehören also privaten Eigentümern oder Institutionen. Zahlreiche Brunnen auf öffentlichen Plätzen, in Innenhöfen komplexer Wohnblöcke, vor Behörden und Geschäftsgebäuden sowie in manchen der zahlreichen Parks und Grünanlagen prägen und bereichern somit unverkennbar das Münchener Stadtbild und tragen dergestalt auch positiv zur Luftqualität bei. Viele dieser hier allgegenwärtigen sehenswerten Brunnen stammen aus historischen Epochen und stehen folglich unter Denkmalschutz. Ihre kulturelle Bedeutung erlangen diese einerseits schon durch den besonderen Platz worauf sie stehen und ihre Namensgebung, andererseits auch durch ihre oft eindrucksvoll monumentale oder auch zierliche Gestalt mit manchmal mythologischer Symbolik. Als ein beliebter Treffpunkt für viele Menschen, als anziehender Blickpunkt und, sofern das eigentümliche Geräusch sanft fließenden oder laut plätschernden Wassers eine spürsam beruhigende Ausstrahlung auf Menschen hat und insbesondere (aber nicht nur) auf Kinder eine scheinbar gewaltige magische Wirkung ausübt, kommt den vielen Brunnenbauten offensichtlich überdies auch eine soziale Funktion zu.



Neuerscheingen

Erscheint demnächst