Publikationen zu München

Giordano Bruno

Titel Giordano Bruno
Autor Wehr Gerhard 
Verlag dtv
Erscheinung 1999
Seiten 159
ISBN 3423310251 978-3423310253
Suchbegriff Bruno 
Regierungsbezirk Oberbayern

400. Todestag am 17. 2. 2000 Giordano Bruno (1548 - 1600), ehemaliger Dominikanermönch, war in Paris und Oxford, in Wittenberg, im Prag des Esoterikerkaisers Rudolf II. und an italienischen Hochschulen zu Hause. Er unterstützte die Kopernikanische Wende und prägte eine neue Lehre von Kosmos und Wirklichkeit. Dafür wurde er von der Kirche verfolgt und schließlich auf dem Campo dei Fiori in Rom verbrannt. Dieser Band entstammt der Reihe "dtv portrait" und bietet dem interessierten Leser einen guten Einstieg in das Leben und Werk jenes großen Renaissance-Philosophen. Das Buch ist durchgehend vierfarbig, illustriert mit zahlreichen Abbildungen, enthält eine Zeittafel, eine Auswahlbibliographie und ein Register. Gerhard Wehr, 1931 in Schweinfurt am Main geboren, lebt als freier Schriftsteller bei Nürnberg. Er arbeitet vor allem über Themen der neueren Geistesgeschichte einschließlich der analytischen Psychologie C.G. Jungs und der Anthroposophie. Außerdem ist er Herausgeber der Werke Jakob Böhmes.

Navigation