Publikationen zu München

Maximilian I. von Bayern

Der eiserne Kurfürst

Titel Maximilian I. von Bayern
Untertitel Der eiserne Kurfürst
Autor Junkelmann Marcus 
Verlag-Details Verlag Friedrich Pustet
Erscheinung September 2017
Seiten 192
ISBN 3791729357 (978-3791729350)
Kategorie Wittelsbacher 
Serie kleine bayerische biografien
Personen Kurfürst Maximilian I. 

Kurfürst Maximilian I. (1573-1651) gilt als der bedeutendste bayerische Herrscher der Neuzeit. Er sanierte die maroden Staatsfinanzen, reorganisierte die Verwaltung und machte Bayern zum Musterbeispiel eines frühabsolutistischen Staates. Leidenschaftliche katholische Religiosität, hohes Pflichtgefühl und eiserne Disziplin gegen sich und andere bestimmten seinen Charakter. Bei aller Strenge und Sparsamkeit war Maximilian aber auch ein großer Bauherr und Förderer der Künste. Im Dreißigjährigen Krieg führte er als Haupt der Katholischen Liga und wichtigster Verbündeter des Kaisers Bayern zu einer europäischen Machtstellung, die dem Land freilich schwere Opfer abforderte. Maximilian ging als einer der wenigen Gewinner unter den deutschen Reichsfürsten aus dem Konflikt hervor, indem er den bayerischen Wittelsbachern die Kurwürde und die Oberpfalz gewann.

Marcus Junkelmann, Dr. phil., geb. 1949, ist Militärhistoriker, freischaffender Experimentalarchäologe und (Landes)-Historiker.

Navigation