Publikationen zu München

Prinzessin Auguste Amalie von Bayern

Titel Prinzessin Auguste Amalie von Bayern
Autor Schroll Armin 
Verlag Akademische Verlagsgemeinschaft München
Erscheinung Oktober 2013
Seiten 346
ISBN 3954780100 978-3954780105
Kategorie Herrscher 
Personen Prinzessin Auguste Amalie von Bayern 

Mit dem vorliegenden Werk über Prinzessin Auguste Amalie von Bayern (1788-1851) erscheint erstmals eine Biografie dieser großen, vorbildhaften Frau. Zugleich eröffnet das Buch dem Leser ein Fenster in die ereignisreiche Zeit Napoleon Bonapartes, in der Bayern Königreich wurde und zu seiner heutigen Größe heranwuchs. Ein großer Teil von Augustes Leben und noch mehr das ihres Gemahls ist so eng mit Napoleon verbunden, dass diese Biografie auch zu einer Biografie von Eugène Beauharnais und Napoleon selbst wird. Hätte Auguste nicht in die von Napoleon gewollte Heirat mit Eugène eingewilligt, so wäre Napoleons Schwager Marschall Murat König von Bayern geworden. Dem Autor gelingt es, durch eine Fülle zeitgenössischer Einzelheiten ein buntes Bild der napoleonischen Zeit zu zeichnen. Wann immer möglich, lässt er die historischen Personen in ihren eigenen Worten sprechen. Der Biografie verleiht eine Vielzahl von Zitaten, Aussagen sowie Memoiren und Briefen von Zeitgenossen ein hohes Maß an Authentizität. So wurde erstmals der erhaltene Briefwechsel Augustes mit ihrem Bruder, dem Thronfolger und späteren König Ludwig I., gesichtet und ein Großteil davon in Auszügen vorgestellt. Abgerundet wird die Biografie durch einen ausführlichen Abbildungsteil, der bislang unveröffentlichtes Bildmaterial enthält. Als 1817 aus Kloster Tegernsee die Sommerresidenz des bayerischen Königs wird, folgen daraus die Erschließung des Tegernseer Tals und der Beginn des gesellschaftlichen Lebens am See - eine Entwicklung, die zu der heutigen Beliebtheit des Tegernsees geführt hat.

Dr. Dr. Armin Schroll, geb. 1935 lebt als Arzt und Naturwissenschaftler in München. Seit er lesen kann, beschäftigt er sich mit Napoleon, beginnend mit einer Napoleon-Biografie von 1835 aus der Familienbibliothek. Seit 1870 waren Mitglieder seiner Familie in Kriege mit Frankreich gezwungen worden. Bei einem Besuch der Prunkräume im Schloss Ismaning kam er in Kontakt zu Prinzessin Auguste Amalie von Bayern, die dort als Ex-Vizekönigin von Italien lebte. Als beim Jubiläum ,200 Jahre Königreich Bayern' im Jahr 2006 die Prinzessin als Schlüsselfigur zu kurz kam, beschloss der Autor, die längst fällige Biografie der bedeutendsten bayerischen Prinzessin selbst zu schreiben. Die beiden Bände ,Napoleon spricht' und ,Napoleon sagt' vom gleichen Autor ergänzen den Inhalt dieser Biografie mit authentischen Aussagen und Briefen von Napoleon und seinen Zeitgenossen.