Publikationen zu München

Blutige Romantik

200 Jahre Befreiungskriege

Titel Blutige Romantik
Untertitel 200 Jahre Befreiungskriege
Autor Bauer Gerhard Pieken Gorch Rogg Matthias 
Verlag Sandstein Kommunikation
Erscheinung 2013
Seiten 608
ISBN 3954980371 978-3954980376

Essays und Katalog

Die heutige Wahrnehmung der Napoleonischen Kriege ist nicht zuletzt bestimmt von patriotischen Gedichten aus den Federn romantischer Poeten wie Theodor Körner oder Ludwig Uhland und von Gemälden Caspar David Friedrichs oder Georg Friedrich Kerstings. Wie stark in 200 Jahren unsere Sicht auf die Menschen und Geschehnisse von 1813 durch Verklärungen beeinflusst wurde, soll eine nüchterne Bestandsaufnahme von Relikten und Realitäten aufzeigen. Wie edel waren die Motive der Freiheitskämpfer von 1813 und wie viele Menschen wurden von ihnen tatsächlich getrieben? Das Militärhistorische Museum eröffnet im September 2013 eine große Sonderausstellung, die mit rund 500 Exponaten die Ereignisse in Erinnerung rufen, vor allem aber darauf hinweisen wird, welche Schicksale mit den Kämpfen verknüpft und welche Orte von Schlachten, Plünderungen und anderen Drangsalen betroffen waren.