Publikationen zu München

Ludwig der Bayer (1314-1347)

Reich und Herrschaft im Wandel

Titel Ludwig der Bayer (1314-1347)
Untertitel Reich und Herrschaft im Wandel
Autor Seibert Hubertus 
Verlag Schnell & Steiner
Erscheinung 2014
Seiten 544
ISBN 3795427576 978-3795427573
Kategorie Herrscher 
Personen Kaiser Ludwig der Bayer 

Ludwig der Bayer, der erste Witteisbacher auf dem deutschen Königs- und römischen Kaiserthron, gehört zu den schillerndsten Figuren des späten Mittelalters. An seiner Politik schied und scheidet sich bis heute das Urteil der Zeitgenossen und der Nachwelt. Hat er das Reich in eine Krise gestürzt? Herrschte unter seiner Regentschaft Stagnation?
Im Oktober 2012 veranstaltete das Historische Seminar der LMU München gemeinsam mit der Kommission für bayerische Landesgeschichte und dem Arbeitskreis Stadtgeschichte München mit Unterstützung des Hauses der Bayerischen Geschichte eine Tagung, deren Ergebnisse nun präsentiert werden. Der Fokus lag - in bewusster Abkehr von bisherigen Deutungen - auf dem historischen Konzept des „Wandels". Die Beiträge zeichnen ein neues Bild von der Person und Regierung Ludwigs des Bayern und deuten seine Herrschaft als Zeit des Umbruchs und vielfältiger Veränderungen, die sich vor allem in der Verfassung und im Reich des 14. Jahrhunderts manifestierten. Eine eingehende Analyse der Herrschaftspraxis Ludwigs und deren Verortung in den gesellschaftlichen Wandlungsprozessen ihrer Zeit lassen das spezifische Profil der Regierungszeit Ludwigs schärfer als in der älteren Forschung hervortreten.