Münchner Volkstheater im 19. Jahrhundert und ihre Direktoren -
 

Publikationen zu München

Münchner Volkstheater im 19. Jahrhundert und ihre Direktoren

Titel Münchner Volkstheater im 19. Jahrhundert und ihre Direktoren
Verlag Buchendorfer Verlag
Buchart Gebundene Ausgabe
Erscheinung 2002
Seiten 234
ISBN 3934036864
Kategorie Brauchtum 
Suchbegriff Volkstheater 
Regierungsbezirk Oberbayern

VORWORT

Im 18. und 19. Jahrhundert durchzogen wandemde Schauspielertruppen die deutschen Gaue. Sie nannten sich »reisende Gesellschaften« und wurden als solche in Theater-Almanachen geführt, sofern sie überhaupt darin Erwähnung fanden.

In der Mehrzahl handelte es sich um Familienunternehmen, wobei alle Familienmitglieder auf der Bühne Verwendung fanden.

Waren die Kinder noch zu klein, sah sich der Direktor veranlaßt, eine 1. Liebhaberin oder 1. Liebhaber zu engagieren. Letzterer mußte zumindest einen Frack oder schwarzen Anzug und Stiefel sein Eigen nennen, um akzeptabel zu sein. Ein Schauspieler mußte damals auch singen und tanzen können.



Neuerscheingen

Erscheint demnächst