Publikationen zu München

Das Gymnasium der Jesuiten zu München (1559-1773)

Staatspolitische, sozialgeschichtliche, behördengeschichtliche und kulturgeschichtliche Bedeutung

Titel Das Gymnasium der Jesuiten zu München (1559-1773)
Untertitel Staatspolitische, sozialgeschichtliche, behördengeschichtliche und kulturgeschichtliche Bedeutung
Autor Kraus Andreas 
Verlag Beck Verlag
Erscheinung 2001
Seiten 715
ISBN 3406107141
Kategorie Geschichte 
Serie Schriftenreihe zur Bayerischen Landesgeschichte
Suchbegriff Jesuiten Gymnasium 
Regierungsbezirk Oberbayern
Dieses Buch setzt sich zum Ziel, den Einfluß des Münchner Jesuitengymnasiums auf den sozialen Wandel und die Entwicklung der Wissenschaften im Alten Bayern zu beschreiben, die Rolle zu verdeutlichen, welche ihre zahlreichen herausragenden Absolventen in der Politik des Kurfürstentums spielten und das Gewicht aufzuzeigen, das ihnen in Regierung und Verwaltung des Landes zukam.
Die vorliegende Untersuchung stellt einen wichtigen Beitrag zur geistigen, politischen und kulturellen Formierung Bayerns vom 16. bis zum 18. Jahrhundert dar.
Der Autor: Andreas Kraus, Prof. em. für Bayerische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied der Kommission für bayerische Landesgeschichte, von 1979-1993 war er deren 1. Vorsitzender. Seine Arbeitsgebiete sind die bayerische Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart, die Geschichte der europäischen Historiographie der Neuzeit und die Geschichte der Römischen Kurie im 17. Jahrhundert. Andreas Kraus ist Autor zahlreicher Bücher, Zeitschriftenaufsätze und Beiträge zu Sammelbänden sowie Herausgeber des von Max Spindler begründeten Handbuchs der bayerischen Geschichte.