Publikationen zu München

Denkmal und Dynastie

König Maximilian II. auf dem Weg zu einem Bayerischen Nationalmuseum

Titel Denkmal und Dynastie
Untertitel König Maximilian II. auf dem Weg zu einem Bayerischen Nationalmuseum
Autor Six Barbara 
Verlag Utz Verlag
Erscheinung 2011
Seiten 500
ISBN 3831641382
Kategorie Geschichte 
Serie Miscellanea Bavarica Monacensia
Suchbegriff Bayerisches Nationalmuseum Denkmal 
Personen König Maximilian II. 
Regierungsbezirk Oberbayern
Auch mehr als 150 Jahre nach seiner Gründung durch König Maximilian II. ist das Bayerische Nationalmuseum eine geschätzte Institution. Dass jedoch die Inventarisation von Denkmälern des Hauses Wittels-bach im Jahre 1853 eine der Grundlagen des Museums bildet, ist weitgehend unbekannt. Sie war als Materialsammlung für Karl Maria von Aretins Prachtpublikation der „Alterthümer und Kunst-Denkmale des bayerischen Herrscher-Hauses" durchgeführt worden.
Barbara Six verknüpft in ihrer Arbeit Inventarisation, Publikation und Museum und untersucht dabei die (kunst-)historischen und politischen Hintergründe dieses bisher wenig beleuchteten Prozesses: Welche Absichten waren mit der vom König gewünschten Publikation verbunden? Mit welchen Ergebnissen wurde die Erhebung der Denkmäler durchgeführt? Wie brachten sich die neuen bayerischen Landesteile in der Pfalz, in Franken und Schwaben in die Befragung ein? Und wie wurde schließlich diese Auflistung dynastiebezogener Objekte Grundlage für ein bayerisches Nationalmuseum? Die Studie zeigt, wie Gegenstände zu Denkmälern werden konnten und beleuchtet die Besonderheiten der Denkmalpolitik König Maximilians II. im Vergleich mit anderen Staaten und Herrscherhäusern.
Die Autorin studierte Kunstgeschichte und Geschichte in München und Wien und arbeitet derzeit an der Staatsgalerie Stuttgart.

Navigation