KulturGeschichtsPfad 25 - Haerendl Ulrike
 

Publikationen zu München

KulturGeschichtsPfad 25

Laim

Titel KulturGeschichtsPfad 25
Untertitel Laim
Autor Haerendl Ulrike 
Verlag Landeshauptstadt München
Buchart Pdf
Erscheinung 2009
Seiten 56
Online verfügbar Download
ISBN 0000000214
Kategorie Münchner Stadtteile 
Serie KulturGeschichtsPfad
Suchbegriff Laim 
Regierungsbezirk Oberbayern

Grußwort

Zur Jahrhundertwende 1900 wurde Laim in die Landeshauptstadt München eingemeindet. Seitdem hat sich das ehemalige Bauerndorf Laim vor den Toren der Stadt, älter als München, zu einem durchaus lebens- und liebenswerten Stadtteil entwickelt. Heute gilt die Erfahrung: Wer in Laim wohnt, zieht nur ungern wieder weg. Dies mag auch ein Grund sein für das steigende Interesse an der lokalen Geschichte und dem Werdegang des Stadtteils, die es neben den herausragenden und geschichtsträchtigen Denkmälern der Landeshauptstadt zu erkunden gibt.

Mit Begeisterung hat deshalb auch der Bezirksausschuss Laim die Initiative der Landeshauptstadt München zur Herausgabe des vorliegenden Handbüchleins, des Kultur-GeschichtsPfades, aufgenommen, in dem Ereignisse, Orte, Bauwerke und Personen präsentiert werden, die prägend sind für die Entwicklung des eigenen Wohnumfeldes.

Vieles der heutigen Gestalt und Struktur lässt sich nur von der Vergangenheit her verstehen. Das Wissen um die gemeinsame Vergangenheit gehört aber auch mit Sicherheit zu einem bewussten Gefühl von Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit. Gerade dieses zu stärken ist unser Bestreben im Bezirksausschuss Laim.

Möge diese kleine historische Datensammlung viele Laimer dazu ermuntern, zu manch einer geschichtsträchtigen Station Laims aufzubrechen. Allen, die sich auf den Weg machen in die Geschichte unseres Stadtteils, wünsche ich interessante Entdeckungen und eine spannende Auseinandersetzung mit ihnen.

Laurentius Pfäffl
Stellvertretender Bezirksausschussvorsitzender
 



Neuerscheingen

Erscheint demnächst