Publikationen zu München

Fremd(w)orte

Schreiben und Leben - Exil in München

Titel Fremd(w)orte
Untertitel Schreiben und Leben - Exil in München
Autor Tworek Elisabeth 
Verlag A 1 Verlag
Erscheinung 2000
Seiten 160
ISBN 3927743488
Kategorie Literatur 
Suchbegriff Exil 
Regierungsbezirk Oberbayern

Schreiben und Leben im Exil Aus der Begegnung von Journalistinnen und Journalisten und Emigranten sind Interviews, Porträts und Reportagen entstanden, die über die schwierige Situation im Exil und in den Heimatländern berichten. Miteinander ins Gespräch treten Cornelia Zetzsche und SAID (Iran), Olga Mannheimer und Wladimir Nikolajewitsch Woinowitsch (Russland), Peter Becher und Ivan Binar (Tschechische Republik), Thomas Grasberger und Juvenal Morales Flores (Chile), Karin Steinberger und Ranjith Lochbihler (Sri Lanka), Cornelia Zetzsche und Haydar Isik (Türkei/Kurdistan), Gunna Wendt und Amasigh Tasmalt (Algerien), Petra Steinberger und Adnan Al-Dhahir (Irak), Christiane Schlötzer-Scotland und Milorad Vujovic (Montenegro) sowie Hans-Joachim Lanksch mit einem Nachruf auf Martin Camaj (Albanien).

Elisabeth Tworek, geboren 1955 in Murnau, promovierte über den bayerischen Roman in der Weimarer Republik, arbeitete als freie Mitarbeiterin des Bayerischen Rundfunks und leitet seit 1994 die Münchener Monacensia-Sammlung.