Veranstaltung / Stadtführung

Liesl Karlstadt * Leben und Leiden einer verkannten Volksschauspielerin

Vortrag mit vielen Lichtbildern

Freitag   23.03.2018    10:00-12:00

Liesl Karlstadt, die Partnerin des Volkssängers und Humoristen Karl Valentin wurde am 12. Dezember 1892, also vor 125 Jahren, als Elisabeth Wellano in Schwabing geboren. Neben ihren unvergesslichen Auftritten als Kapellmeister in der „Orchesterprobe“ schlüpfte sie in viele unterschiedliche Rollen. 

Wir beschäftigen uns mit dem Beginn von Liesl Karlstadts Bühnenkarriere, dem Kennenlernen ihres Partners Karl Valentin und den damit verbundenen Aufstieg als Volkssängerin. Es geht um das Verhältnis der beiden Bühnen- und Filmstars. Beleuchtet werden ihre Auftritte in den Kammerspielen, wo sie in mehreren Theaterstücken auch als Ersatz für Therese Giehse spielte.

Es geht aber auch um ihren Selbstmordversuch, mit dem sie sich in der Isar das Leben nehmen wollte und die folgenden schweren Jahre. Und wir besprechen die zweite Karriere der Liesl Karlstadt als Volksschauspielerin, als „Mutter Brandl“ und als „Fernsehwerbungs-Ikone“

 



Veranstalter Münchner Zeitensprünge
Datum 23.03.2018
Uhrzeit 10:00 - 12:00
Referent/Stadtführer Rudolf Hartbrunner  
Treffpunkt VHS Haar * Münchner Straße 3 * Haar
Anmeldung Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldungen erforderlich!
Preis ??
Personen Karlstadt Liesl

Münchner Zeitensprünge

Rudolf Hartbrunner
Berg-am-Laim-Straße 61
81673 München
Telefon: 0171 546 4342
Email: rudolf@hartbrunner.de
Internet: http://www.hartbrunner.de


Weitere Veranstaltungen


Das Bilderbuch vom Karl Valentin

Bayerische Amazonen

Liesl Karlstadt

Entartete Kunst

Der Mohr kann gehen - der Mohr von Freising

Trümmerzeit in München

St. Lorenz

Navigation