Jakob Freiherr von Hartmann in München Jakob Freiherr von Hartmann
 

Personenverzeichnis

Jakob Freiherr von Hartmann

Hartmann
Jakob Freiherr von Hartmann
Bildrechte: Gemeinfrei

Jakob Michael Karl Hartmann, ab 1843 Ritter von Hartmann und ab 1871 Freiherr von Hartmann (* 4. Februar 1795 in Maikammer; † 23. Februar 1873 in Würzburg) war ein Offizier, zuletzt General der Infanterie der Bayerischen Armee.

Während des Deutsch-Französischen Krieges führte Hartmann das II. Kgl. Bay. Armee-Korps. Am 4. August 1870 erstürmte er Weißenburg und veranlasste zwei Tage später durch sein energisches Vorgehen auf dem rechten Flügel den Beginn der vom Oberkommando erst für den nächsten Tag beabsichtigten Schlacht bei Wörth. Am 14. August zwang Hartmann die Festung Marsal zur Übergabe. Für seine militärischen Verdienste bei den Schlachten bei Weißenburg und Wörth wurde er gemäß Armeebefehl vom 11. Oktober 1870 mit dem Kommandeurskreuz des Militär-Max-Joseph-Ordens ausgezeichnet. An der Schlacht bei Sedan am 1. September hatte er einen wichtigen Anteil. Zwischen dem 16. und 19. September errang er bei den Schlachten von Corbeil, Bourg-la-Reine und Petit-Bicètre die ersten Erfolge vor Paris. Er eroberte danach das von General Ducrot verteidigte Plateau Moulin de la Tour (Chatillon).

Quelle: Wikipedia

Lebensdaten (4.2.1795 [Maikammer] - 23.2.1873 [Würzburg])
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßenbenennung

Hartmannstraße 
1. Altstadt-Lehel (Kreuzviertel)