Literatur in Bayern  Nr. 127 -
 

Literatur in Bayern  Nr. 127

Schwerpunkt: Thoma

Inhaltsverzeichnis

LUDWIG THOMA: EIN UNGUSTL AUF DEM BAYERISCHEN PARNASS?

GERNOT ESCHRICH
Iwerdahea!

LUDWIG ZEHETNER
»Bring ein baglmeite und eine Kuhken mit.«

NORBERT GÖTTLER
Ludwig Thoma als Haberfeldtreiber?

RENÉE RAUCHALLES
Opfer der Verhöhnung

FRIDOLIN SCHLEY
Der gesprungene Spiegel

NORBERT GÖTTLER
»Am schönsten war es doch in Dachau …«

MICHAEL SKASA
Ludwig Thoma: Einsamkeit allüberall

GERD HOLZHEIMER
I kumm nimma weg von eahm!

TRÄGER DER LUDWIG-THOMA-MEDAILLE
KARL-OTTO SAUER
Meister der bayerischen Ironie

INGRID VON BRANDT
Gerhard Polt in Schweden

PETER GEIGER
Von Bühnenmensch zu Büchermensch …

VOM BOARISCHN REDEN
KLAUS HÜBNER
Heavy Southbound Traffic

GERNOT ESCHRICH
Schmellers Enkel

MAX HEIGL
Der Zehetner

BAYERN UMADUN
KLAUS HÜBNER
Dichtung und Region | Kollbach ist überall

HANNES S. MACHER
Alltagsfreuden in leiser Wehmut und feiner Poesie

RENÉE RAUCHALLES
Die Menschen berühren durch Lachen und Weinen

FITZGERALD KUSZ
lyrik im subbämarkd

HANNES S. MACHER
»Das Herz ist ein blutiges Schnitzel«