Publikationen zu München

Sisis Vater

Herzog Maximilian in Bayern

Titel Sisis Vater
Untertitel Herzog Maximilian in Bayern
Autor Graf Bernhard 
Verlag-Details Allitera Verlag
Erscheinung 2016
Seiten 260
ISBN 386906868X 978-3869068688
Kategorie Wittelsbacher 
Personen Herzog Max in Bayern 

Nach wie vor ist Herzog Maximilian Joseph in Bayern (1808-1888) nur durch die »Sissi-Filme« Ernst Marischkas aus den 50er-Jahren bekannt. Der Braun sc hweiger Schauspieler Gustav Knuth (1901-1987) gab ihm sein Gesicht, seine Stimme und stellte ihn als warmherzigen Familienvater dar, der abseits von höfischen Verpflichtungen seinen Kindern ein unbeschwertes Landleben in Possenhofen ermöglichte.

Doch wer war Sisis Vater wirklich? Bernhard Graf schildert im Bildband »Sisis Vater« in lebendiger Sprache und mit un- gewöhnlichen Bildern das facettenreiche Leben des Wirteisbachers: seine von Familienproblemen geprägte Kindheit und Jugend in Bamberg und Banz, seine Münchner Ausbildung im berühmten Hollandeum, seine unglückliche Ehe und seine Seitensprünge, sein prunkvolles Palais als Heimat höfischer Repräsentation, literarischer Zirkel und artistischer Darbietungen, sein Fernweh nach fremden Ländern sowie seine Orientreise, seine Leidenschaft für die Jagd, Gasthausgeselligkeit und Musik, seine politische Haltung während der Revolution sowie seine Bedeutung ols Kulturträger und Vater von zehn legitimen Kindern und zahlreicher europäischer Dynastien.

DR. BERNHARD GRAF, geboren 1962 in Lands- hut, studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik. International bekannt geworden ist er durch seine zahlreichen Publikationen und kulturhistorischen Features als jahrzehntelanger Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks. Zudem lehrt er als Universitätsdozent seit vielen Jahren an den Universitäten in München und Darmstadt und setzt sich kritisch mit der Darstellbarkeit von Geschichte in Film und Fernsehen auseinander.

Navigation