Publikationen zu München

Turner auf Reisen

Titel Turner auf Reisen
Autor Herold Inge 
Verlag Prestel Verlag
Erscheinung 1997
Seiten 133
ISBN 3791318527
Kategorie Kunstführer 
Serie Prestel - Pegasus

TURNER AUF REISEN

»Beschuldige mich nicht der Anglomanie, lieber Leser, wenn ich in diesem Buche sehr häufig von Engländern spreche; sie sind jetzt in Italien zu zahlreich, um sie übersehen zu können, sie durchziehen dieses Land in ganzen Schwärmen, lagern in allen Wirtshäusern, laufen überall umher, um alles zu sehen ... Wenn man jenes blonde, rotbäckige Volk mit seinen blanken Kutschen, bunten Lakaien, wiehernden Rennpferden, gränverschleierten Kammerjungfern und sonstig kostbaren Geschirren, neugierig und geputzt, über die Alpen ziehen und Italien durchwandern sieht, glaubt man eine elegante Völkerwanderung zu sehen.«1 Mit diesen ironischen Sätzen kommentiert Heinrich Heine in seinen zwischen 1826 und 1831 erschienenen >Reisebildern< ein Phänomen seiner Zeit: die Reisefreudigkeit der Briten. Und auch Johann Wolf gang von Goethe konnte sich eine diesbezügliche Bemerkung nicht verkneifen, wenn er Mephisto in der Walpurgisnacht die folgenden Worte zu Faust sprechen läßt: »Sind Briten hier? Sie reisen sonst so viel, Schlachtfeldern nachzuspüren, Wasserfällen, gestürzten Mauern, klassisch-dumpfen Stellen.«2

Navigation