Wallfahrtskirche Maria Gern - Brugger Walter, Götz Roman v., Brandl Anton J.
 

Publikationen zu München

Wallfahrtskirche Maria Gern

Titel Wallfahrtskirche Maria Gern
Autor Brugger WalterGötz Roman v.Brandl Anton J.
Verlag Schnell und Steiner
Buchart Broschiert
Erscheinung 2002
Seiten 20
ISBN/B3Kat 3795451779
Umgebungssuche Finde Bücher aus der Umgebung
Kategorie Kunstführer 
Suchbegriff Wallfahrtskirche Maria Gern 

Die Wallfahrtskirche MARIA GERN

Pfarrei: Berchtesgaden Erzbistum: München-Freising

Weihe der Kirche: am 21. 11. 1724 durch Joh. Jac. Maxim, von Mayer, Weihbischof von Augsburg

Patrozinium: Maria Heimsuchung: 2. Juli

Kirchweihfest: Sonntag nach Michaeli.

„Wer zu mir kombet in die Gern,
dem will ich seine bitt erhörn,
ein Muetter ich mich zeigen will,
der zeichen suecht, hier find er vill."

So steht geschrieben in der goldumrankten blauen Kartusche unter dem Gnadenbild Unserer Lieben Frau in der Gern. Das will heißen: Dieses Heiligtum will für den Besucher weit mehr sein als ein Museum. Es will uns alle einladen zum betrachtenden Verweilen, zur stillen Einkehr und zum vertrauensvollen Gebet. In der Vielfältigkeit seiner Ausstattung möchte es ein Bilderbuch sein, das uns auf dem Weg über Maria näher zu Gott führen will.