Publikationen zu München

Chronik der Münchener Kämmerei

Mittelalter und Neuzeit bis 1818

Titel Chronik der Münchener Kämmerei
Untertitel Mittelalter und Neuzeit bis 1818
Autor Gut Georg A. 
Verlag Stadtarchiv München
Erscheinung 1995
Seiten 32
ISBN 0000000194
Kategorie Geschichte 
Suchbegriff Stadtkämmerei 
Regierungsbezirk Oberbayern

Vorwort

Nach dem Bürgermeisteramt ist die Kämmerei das älteste Dezernat der Münchener Stadtverwaltung. Das kann nicht verwundern. Ohne Geld lief auch im Mittelalter nichts. Das exakte Geburtsjahr der Stadtkämmerei indes verbirgt sich, wie bei vielen der ganz alten Einrichtungen, im Dunkel der Geschichtsquellen. Jedenfalls steht fest, daß seit 1318 die Finanzvorfälle der Stadt in Jahresrechnungen aufgezeichnet sind und eine Behörde existiert, die sich mit den Einnahmen und Ausgaben der Stadt planmäßig befaßt, eben die Stadtkämmerei.

Verwaltungsoberamtsrat a. D. Georg A. Gut, bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Beamter in der Vermögensverwaltung der Kämmerei, hat aufgeschrieben, wie sich seit der Gründung Münchens im Jahre 1158 der Umgang mit dem Geld der Stadt geändert hat. Seine Arbeit entstand mit freundlicher Begleitung und Unterstützung durch das Stadtarchiv.

Diese Broschüre ist für alle gemacht, die mehr wissen wollen über unsere Stadt und ihre wechselvolle Geschichte. Sie wendet sich aber auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtkämmerei selbst. Bei Gelegenheit kann es nicht falsch sein, abseits des Tagesgeschäfts daran zu denken, daß die Finanzbehörde der Stadtgemeinde eine alte und bewährte Tradition hat in der Diensterfüllung für die Bürgerschaft.

Im August 1995

Navigation