Umdeutungen von Straßennamen

Dostlerstraße

Ritter Eduard von Dostler, der als Oberleutnant und Führer der Jagdstaffel 6 27 Luftsiege errang. Geboren 3.2.1892 zu Pottenstein (Fränkische Schweiz), gefallen 21.8.1917 bei einem Luftkampf
Oberleutnant Eduard Ritter von Dostler; geboren 3.2.1892 in Pottenstein, gefallen im Luftkampf am 21.8.1917

Emdenstraße

Emden, deutscher Hilfskreuzer, der im Weltkrieg zahlreiche feindliche Handelsdampfer versenkte.
Stadt an der Nordsee

Funkerstraße

Die Funker der Nachrichtentruppen haben im Weltkrieg hervorragende Leistungen vollbracht
Truppengattung

Gorch-Fock-Straße

Gorch Fock,Schriftstellername für Johann Kienau, geb. 22.8.1880 auf der Elbinsel Finkenwerder, gefallen am 31.5.1916
Schriftstellername für Johann Kienau, geboren 22.8.1880 auf der Elbinsel Finkenwerder, gestorben 31.5.1916

Graf-Spee-Platz

Maximilian Graf von Spee, Admiral, seit 1913 Chef des deutschen Kreuzergeschwaders in Ostasien. Geboren 22.6.1861 zu Kopenhagen, fiel am 8.12.1914 gegen überlegene englische Streitkräfte tapfer kämpfend bei den Falkland-Inseln.
Max Graf von Spee, geboren 22.6.1861 in Kopenhagen, gestorben 8.12.1914

Iltisstraße

Kanonenboot "Iltis" bekannt durch sein tapferes Verhalten bei der Erstürmung des Taku-Forts.Ein Vorgänger des Iltis, ebenso genannt ,ging im Taifun im fernen Osten unter.
Kleinraubtier

Klugstraße

Landsberger Straße

Landsberg am Lech, Stadt an der alten Stammesgrenze zwischen Bayern und Schwaben. Der Führer verbrachte hier seine Festungshaft (1.4.-20.12.1924) in der er sein Buch "Mein Kampf" - Eine Abrechnung - verfaßte.
Stadt am Lech, an der alten Stammesgrenze zwischen Bayern und Schwaben

Möwestraße

Zur Erinnerung an den Kaperkreuzer "Möwe”, (der den englischen Handel empfindlich schädigte).
Vogelname

Ostmarkstraße

Ostmark, Grenzwerk und Bollwerk des Reiches, am 15.3.1938 nach langer Trennung ins Reich heimgekehrt.
Zur Erinnerung an die Bayerische Kolonisation der deutschen Sprachgebiete östlich der deutschen Reichsgrenze

Richthofenstraße

Manfred von Richthofen, Rittmeister, berühmter erfolgreicher Fliegeroffizier im Weltkrieg 1914/18, geboren 2.5.1892 in Breslau, gestorben 21.4.1918 an der Somme
Manfred von Richthofen, geboren 2. Mai 1892 in Breslau, im Luftkampf gefallen am 21. April 1918 an der Somme

Rigaer Straße

Hauptstadt von Lettland, Schlacht und Einnahme von Riga 1.-5.9.1917 (dabei 14. bayerische Infanterie-Division und 2. bayerische LandwehrDivision)
Hauptstadt von Lettland

Thorner Straße

Polnische Stadt an der Weichsel

Trautmannstraße

Tsingtauer Straße

Tsingtau, Hauptstadt des früheren deutschen Pachtgebietes Kiautschou, wuchs unter deutscher Verwaltung zu einer bedeutenden Handels- u. Hafenstadt heran, wurde am 7.November 1914 nach zweimonatiger Verteidigung durch die schwache Besatzung von den Japanern u. Engländern erobert.

Vogesenstraße

Grenzgebirge westlich des Rheins

Warschauer Straße

Hauptstadt von Polen. Schlacht bei Warschau 9.-19. Oktober 1914. Eroberung von Warschau 5. August 1915 durch die 9. Armee Prinz Leopold von Bayern. Dabei das bayerische LandsturmInfanterie-Regiment 1.
Stadt an der Weichsel

Weddigenstraße

Otto Weddigen, Kapitän; geboren 15.9.1882 zu Herford. Er versenkte am 22.9.1914 drei englische Panzerkreuzer und ging im März 1915 mit U 29 unter.
Kapitän Otto Weddigen, geboren 15.9.1882 in Herford. Ging am 1.3.1915 mit U 29 unter

Wilhelmshavener Straße

Stadt und Kriegshafen an der Nordsee im so genannten Jadebusen. Von hier aus zog die deutsche Flotte 1916 gegen England in die Skagerrakschlacht.
Stadt an der Nordsee

Niobestraße

Zur Erinnerung an das im Jahr 1932 untergegangene Schulschiff "Niobe", dessen Besatzung zum größten Teil den Tod in den Wellen fand.
Griechische Sagengestalt

Von-Trotha-Straße

Generalleutnant v.- Trotha, Brigadogeneral beim Ostasiatischen Expeditionskorps, Führer d. deutschen Schutztruppe im Herero- u.Hottentotten-Aufstand. Sieger in d. Schlacht am Waterberg in. Jahre 1904; die den Hererofeldzug beendete. Geb. 3.7.1848 zu Magdeburg, gest. 31 3.1920 zu Bonn a/Rh.
„Von Trotha“, altes Adelsgeschlecht, das bereits im 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt wird und ursprünglich in der Gegend von Halle ansässig war“.

Bleyerstraße

Jakob Bleyer, Universitätsprofessor in Budapest, Führer der Deutschen in Ungarn. Geb. 25.1.1874 zu Cie in der Batschka, gest. 5.12.1935 zu Budapest.
Jakob Bleyer, Universitätsprofessor in Budapest , geb.25.1.1874 zu Cie i. d. Batschka, gest. 5.12.1935 in Budapest.

Koburger Platz

Koburg, Stadt der Bayerischen Ostmark, reich an geschichtlicher Erinnerung. Berühmt besonders durch die Veste Koburg. In der Geschichte der Bewegung von folgenreicher Bedeutung durch den "Deutschen Tag" - 14.10.1922
Stadt in Nordbayern, reich an geschichtlichen Erlnnerungen Berühmt durch die Veste Koburg

Südmarkplatz

Südmark, Bezeichnung der früheren, deutschen Reichsgrenze.
Zur Erinnerung an die südliche Grenzmark des karolingischen Reiches

Westmarkstraße

Westmark, Bezeichnung der früheren, deutschen westlichen Reichsgrenze.
Deutsches Grenzland

Navigation