Deuerlinger Brau- und Wirtshausgeschichte seit 1473 - Schmidmeier Sebastian, Hiebisch Wolfram
 

Publikationen zu München

Deuerlinger Brau- und Wirtshausgeschichte seit 1473

Titel Deuerlinger Brau- und Wirtshausgeschichte seit 1473
Autor Schmidmeier Sebastian Hiebisch Wolfram 
Verlag Th. Feuerer
Buchart Pdf
Erscheinung 2019
Online verfügbar Download
ISBN/B3Kat 9783882463705 (978-3882463705)
Umgebungssuche Finde Bücher aus der Umgebung
Serie Regensburger kleine Beiträge Zur Heimatforschung (7)
Suchbegriff Hausnamen 
Ort Tangrintel  Google Maps
Regierungsbezirk Oberpfalz

Die ausgesprochen günstige Lage des Juradorfes Deuerling an der Hochstraße von Regensburg nach Nürnberg in der Niederung zweier Berge im Tal der Schwarzen Laber gelegen, war für das Auskommen der hiesigen Tafern- und Bierwirtschaften maßgeblich. Das Bestehen einer Wirtschaft lässt sich in Steinerbrückl seit 1473 und mit der Deuerlinger Taferne seit 1514 nachweisen. Die Geschichte der Deuerlinger Brau- und Wirtshäuser wird im Rahmen des Buches in zwei zeitlichen Längsschnitten in den Blick genommen: Von den Anfängen des Brauwesens bis in die Frühe Neuzeit (I) und von 1800 bis in die Gegenwart (II). Ergänzend finden sich in diesem Band kleinere Beiträge zu den Deuerlinger Eis-, Felsen- und Bierkellern (III), den Deuerlinger Hopfenzupfern in der Hallertau (IV), einer literarischen Beschreibung eines Posthaltereibesuches (V) sowie einer kurzen Dokumentation der Deuerlinger Kreisarchivausstellung mit besonderen Exponaten der Privatbrauerei Goss (VI).



Neuerscheingen

Erscheint demnächst