Straßenbenennung
 

Straßenbenennung

Datum06.11.1969SignaturDE-1992-STRA-40-69c 
AbsenderBaureferat-WohnungswesenEmpfängerStadtarchiv
ArtBriefStatusNamensfindung
Suchen PersonenEngels Friedrich, Kolmsperger Max, Peschel Max

Straßenverzeichnis

NrNrStraßeSBDatumErklärungVerlaufBemerkung
0Friedrich-Engels-Bogen0
52
0
1970
Erstnennung

Friedrich Engels, geb. 28.11.1820 in Barmen, gest. 5.8.1895 in London, Sohn eines Fabrikanten, Schriftsteller, mit Marx Schöpfer des dialektischen Materialismus und Verfasser des "Kommunistischen Manifests!.Verwendung des Vornamens und des Grundwortes "Bogen" wegen der bestehenden Engelstraße und des Otto-Engl-Platzes erforderlich.
0Max-Kolmsperger-Straße0
52
0
1970
Erstnennung

Max Kolmsperger, geb. 1.9.1890 in Griesbeckerzell bei Aichach, gest. 8.4.1968 in Hofgastein, Senator, Journalist und Chefredaktuer der Bayerischen Landeszeitung, stellvertretender Vorsitzender des Beirates für politische Bildung und Mitglied des Bayerischen Senats als Vertreter der Gruppe Freie Berufe.
Mit unermüdlicher Tatkraft setzte sich Kolmsperger für alle sozial Schwachen eine. Der überzeigte Demokrat und Föderalist, während des NS-Regiems politisch verfolgt, war ein kämpferischer, um das Pressewesen hochverdienter Publizist, dem 1963 wegen seines Wirkens für de bayerische Heimat der Bayerische Verdienstorden verliehen wurde.
Wegen der bestehenden Kolbergerstraße muß der Vorname verwendet werden.
0Peschelanger0
52
0
1970
Erstnennung

Max Peschel, geb. 25.9.1886 in Neumarkt/Opf., gest. 27.8.1969 in München, Direktor der Landesversicherungsanstalt Oberbayern, Landesvorsitzender des Verbandes der Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner (VdK), Mitglied des Bayerischen Landtages, seit 1903 in der Gewerkschaftsvertretung tätig. Dem hervorragenden Kenner der Deutschen Sozialversicherung und des Kriegsopferrechts wurde für sein unermüdliches Wirken im Gemeininteresse der Bayerische Verdienstorden und das große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.Wegen der bestehenden Besselstraße und Josef-Ressel-Straße wird das Grundwort "Anger" verwendet.<br> Da an der Straße U-838 laut des Grünstrukturplan Bäume und Ziersträucher angepfanzt werden, ist dieses Grundwort gerechtfertigt.