Strassenbenennungen für das Jahr 1926

Datum29.07.1926SignaturDE-1992-STRA-40-43 
AbsenderReferat 7Empfänger
ArtListeStatusBeschluß
Suchen Personen

Straßenverzeichnis

NrNrStraßeSBDatumErklärungVerlaufBemerkung
1Ursberger Straße31
94
1
29.7.1926
Erstnennung

Kretinen- und Blindenanstalt in SchwabenSüdliche Querstraße der Truderingerstraße in Richtung Bahndamm und Hansjakobstraße
2Töginger Straße31
0
1
29.7.1926
Erstnennung

Töging, Ortschaft in Oberbayern, bekannt durch die dort neuerbaute Wasserkraftanlage.Verbindungsstraße zwischen Isareck- und Berg am Laimstrasse
4Schwindegger Straße31
0
1
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft mit Schloss in Oberbayern.Verbindungsstraße zwischen Grafinger- und Salzbrunnerstrasse
6Wemdinger Straße30
38
1
29.7.1926
Erstnennung

Stadt in Schwaben.Strasse nördlich der Ayingerstraße zwischen Echardinger- und Krumbadstrasse
7Zinnebergstraße30
38
1
29.7.1926
Erstnennung

Schloss oberhalb Glonn (Oberbayern).Verbindungsstraße zwischen Zornedinger- und Ayingerstrasse
8Oberölkofener Straße30
38
1
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft mit Schloss in Oberbayern.Verbindungsstraße zwischen Zornedinger- und Ayingerstraße, parallel zur Zinnebergstraße
11Bad-Schachener-Straße17
38
1
29.7.1926
Umbenennung

Umbenennung der „Schachenerstrasse“ zur Vermeidung einer Verwechslung mit der im 24.Bezitl liegenden „Schachnerstrasse“.
12Merowingerstraße18
0
2
29.7.1929
Erstnennung

Das Geschlecht der ältesten fränkischen Könige.Verbindungsstraße zwischen Claude Lorrainstraße und Sachsenstrasse
13Frankenstraße18
0
2
29.7.1926
Erstnennung

Deutscher Volksstamm.Verbindungsstraße zwischen Tierpark- und Mörickestrasse
14Brennerpaßstraße18
18
2
29.6.1926
Umbenennung

15Rosipalstraße34
0
2
26.9.1926
Erstnennung

Karl ,Grosskaufmann und spanischer Konsul ,Stifter des Glockenspiels auf dem Rathausturm in München, geb .13.7.1843 in München, gest. das .10.3.1924.Verbindungsstraße zwischen Ostmark- und Pählstrasse
17Arlbergstraße34
0
2
29.7.1926
Erstnennung

Pass-Strasse in Tirol.Verbindungsstraße zwischen Rattenberger- und Leutascherstrasse
18Bad-Gasteiner Straße19
57
2
29.7.1926
Erstnennung

Bekannter Weltkurort.Verbindungsstraße zwischen Leutascher- und Fernpassstrasse.
21Alpspitzstraße19
57
2
29.7.1926
Erstnennung

Berg im Wettersteingebirge.Verbindungsstraße zwischen Kiefersfeldener- und Partnachstrasse.
22Dreitorspitzstraße34
0
2
29.7.1926
Erstnennung

Berg im Wettersteingebirge.Verbindungsstraße zwischen Pustertaler- und Partnachstrasse
23Brunecker Straße34
57
2
29.7.1926
Erstnennung

Ort im Pustertal.Verbindungsstraße zwischen Toblacher- und Partnachstrasse
24Nestroystraße34
223
2
1926
Erstnennung

Johann Nepomuk, Komiker und Lustspieldichter, geb. 7.12.1802 zu Wien, gest. 25.5.1862 in Graz.Verbindungsstraße zwischen Hansa- und Pendlingstrasse
25Kössener Straße34
223
2
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft bei Kufstein.Verbindungsstraße zwischen Hansa- und Kraillingerstrasse
26Imster Straße34
0
2
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft am Fernpass.Verbindungsstraße zwischen Margarethen und Heiterwangerstrasse
27Nassereither Straße34
0
2
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft am Fernpass.Verbindungsstraße zwischen Margarethen- und Heiterwangerstrasse
28Leutascher Straße34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Tal im Wettersteingebirge.Verbindungsstraße zwischen Heiterwanger- und Planeggerstrasse
29Partnachstraße34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Fluss mit Klamm bei Garmisch-Partenkirchen.Nördliche Querstraße des Partnachplatzes und der Arlbergstraße, parallel zur Leutascherstrasse
30Rattenberger Straße34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Stadt in Tirol.Nördliche Querstraße der Margarethenstraße der Arlbergstrasse
31Toblacher Straße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft im Pustertal.Verbindungsstraße zwischen Krünner- und Kraillingerstrasse
32Schwazer Straße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Stadt in Tirol.Verbindungsstraße zwischen Margarethen- und Alpspitzstrasse
33Zillertalstraße34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Zillertal in Tirol.Verbindungsstraße zwischen Krünner- -und Alpspitzstrasse
34Kiefersfeldener Straße34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft in Oberbayern an der Tiroler Grenze.Verbindungsstraße zwischen Margarethenstr. und Kraillingerstrasse
35Pustertalstraße19
0
3
1926
Erstnennung

Pustertal in Tirol.Nördliche Querstraße der Kraillinger- über die Margarethenstrasse
36Kaisertalstraße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Kaisertal bei Kufstein.Verbindungsstraße zwischen Hinterbärenbad und Pustertalerstrasse
37Stripsenjochstraße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Stripsenjoch im Kaisertal.Verbindungsstraße zwischen Hinterbärenbad und Welsenstrasse
38Pendlingstraße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Berg bei Kufstein.Verbindungsstraße zwischen Welser- und Hinterbärenbadstrasse
39Canisiusstraße19
0
3
29.7.1926
Erstnennung
4.4.1939
Umbenennung
Petrus, der berühmteste Vertreter des Jesuiten-Ordens in Deutschland, Zeitalter der Gegenreformation, war besonders auch in Süddeutschland und in München tätig; von der Kirche heilig gesprochen; geb.1521 zu Nimwegen, gest.1597 zu Freiburg in der Schweiz.Verbindungsstraße zwischen Welser- und Nestroystrasse
40Oetztaler Platz 34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Oetztal in Tirol.Platzartige Erweiterung westlich der Hansastraße zwischen Krünner- und Kössenerstraße
41Ortlerplatz34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Berggruppe in Südtirol.Platzartige Erweiterung westlich der Hansastraße zwischen Krünner- und Ortlerstraße
42Hinterbärenbadstraße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Hinterbärenbad im Kaisertal.Nordwestliche Querstraße der Margarethen über die Stripsenjochstrasse
43Kraillinger Straße34
0
3
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft bei München.Südwestliche Verbindungsstraße zwischen Margarethenstraße und Partnachplatz
44Partnachplatz34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Platzartige Erweiterung am Südende der Partnachstrasse
45Heiterwanger Straße34
223
3
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft in Tirol.Verbindungsstraße zwischen Leutascher- und Imsterstraße nördlich und parallel der Margarethenstrasse
46Ortlerstraße19
0
4
29.7.1926
Erstnennung

Berggruppe in Südtirol.Verbindungsstraße zwischen Kraillingerstraße und Ortlerplatz.
47Grazer Straße19
0
4
29.7.1926
Erstnennung

Hauptstadt der Steiermark.Verbindungsstraße zwischen Ebenhauser- und Kochelseestrasse
48Planseestraße34
239
4
29.7.1926
Erstnennung

Plansee bei Füssen im Allgäu.Bisher als „Kreuzeckstrasse“ benannter, mit deren grösserem Teil aber nicht in Verbindung stehender Strassenzug zwischen Säuling- und Grüntenstrasse
49Friedrich-Eckart-Straße19
0
4
29.7.1926
Umbenennung

Umbenennung der „Eckartstrasse“ wegen Gleichlauts mit der im 23. Bezirk gelegenen „Eckehartstrasse“.
50Konrad-Peutinger-Straße34
223
4
29.7.1926
Umbenennung

Der bisherigen „Peutingerstrasse“ muss nebengenannten Bezeichnung gegeben werden, da eine Verwechslung mit der im 28. Bezirk verlaufenden „Deutingerstrasse“ nicht ausgeschlossen ist.
51Georg-Hallmaier-Straße19
57
4
29.9.1926
Umbenennung

Die Umbenennung der „Hallmaierstraße“ ist mit Rücksicht auf die gleichlautende „Gallmayerstrasse“ im 15.Bezirk veranlasst.
52Fäustlestraße20
41
4
29.7.1926
Erstnennung

Johann Nepomuk von, Bayerischer Staatsmann und Justizminister, geb .28.12.1828 in Augsburg, gest. 17.4.1887 in München.Bisher als "Geroltstrasse” bezeichnet er, von deren grösserem Teil durch Bebauung abgetretener Strassenzug zwischen Landsberger- und Westendstrasse.
53Crailsheimstraße22
13
4
29.7.1926
Erstnennung

Krafft Graf von, 1890 -1903 bayerischer Ministerpräsident, geb. 15. 3.1841 in Ansbach, gest.13.2.1926 in München.Verbindungsstraße zwischen Ungerer- und Niebuhrstrasse
55Niebuhrstraße22
183
4
29.7.1926
Erstnennung

Carsten, Forschungsreisender, Begründer der Weltstrasse über Suez nach Indien, geb. 17.3.1733 zu Lüdingworth, gest. 26.4.1815 in Meldorf.Verbindungsstraße zwischen Brandenburger- und Crailsheimstrasse
56Riemerschmidplatz22
0
4
29.7.1926
Erstnennung

Riemerschmid Anton, Fabrikbesitzer , Mitglied der Gemeindekollegiums und Magistratsrat, Inhaber der Goldenen Bürgermedaille, Gründer der Riemerschmid'schen Handelsschule, geb.1802 in Burghausen, gest. 9.1. 1878 in München.Platzartige Erweiterung an der Eduard Schenk- und Schenkendorfstrasse
57Riemerschmidstrasse22
0
4
29.7.1926
Erstnennung

Riemerschmid Anton, Fabrikbesitzer , Mitglied der Gemeindekollegiums und Magistratsrat, Inhaber der Goldenen Bürgermedaille, Gründer der Riemerschmid'schen Handelsschule, geb.1802 in Burghausen, gest. 9.1.1878 in München.Verbindungsstraße zwischen Martin Lutherstraße und Riemerschmidplatz
59Soxhletstraße22
183
5
29.7.1926
Erstnennung

Soxhlet Dr. Franz Ritter von, der bedeutende Agrikulturchemiker, geb. 13.1.1848 in Brünn, gest. 6.5.1926 in München.Nordwestliche Verbindungsstraße der Ungerer- mit der Berlinerstrasse
60Germaniastraße22
230
5
29.7.1890
Erstnennung

Mit Rücksicht auf den Verlauf des bisherigen als "Germaniastrasse" bezeichneten Strassenzugs erweist sich die Umbenennung der von der Virchowstrasse bis zum nunmehrigen "Germaniaplatz" ziehenden "Berliner-Strasse" in "Germaniastrasse" als nötig.
61Germaniaplatz22
0
5
29.7.1926
Erstnennung

Durch Umbenennung der bisherigen "Berlinerstrasse" ist wegen Fehlens eines Zusammenhanges des "Berlinerplatzes" mit der künftigen "Berliner Strasse" die nebenstehende Neubenennung notwendig.
62Berliner Straße22
183
5
1908
Erstnennung

Die "Germaniastrasse" in ihrem Verlauf in nordöstlicher Richtung von der Virchowstraße über den Kanal zur Schenkendorfstraße und weiter bis zum neuen Israelitischen Friedhof wird in "Berlinerstrasse" umbenannt.
65Ignaz-Perner-Straße23
31
5
29.7.1926
Umbenennung

Diese Umbenennung der bisherigen "Pernerstrasse" ist wegen Verwechslung mit der im 22.Bezirk bestehenden "Bernerstrasse" angezeigt.
66Murilloplatz24
0
5
29.7.1926
Erstnennung

Bartholome Esteban, berühmter Maler, geb. 31.12.1617 in Sevilla, gest. das. 3.4.1682.Platzartige Erweiterung nördlich der Ttzelstraße zwischen Bocksperger- und Schertlinstrasse
67Schertlinstraße24
35
5
1926
Erstnennung

Schertlin von Burtenbach, deutscher Feldhauptmann, geb. 12.2.1496 in Schorndorf, gest.18.11.1577 in Burtenbach.Nordwestliche Querstraße der Kistlerhofstraße parallel und westlich der Bockspergerstrasse
68Etzelstraße24
35
5
29.7.1926
Erstnennung
7.10.1932
Umbenennung
Etzel, der Name, unter dem der Hunnenkönig Attila in der deutschen Heldensage auftritt.Verbindungsstraße zwischen Bocksperger- und Schertlinstraße, parallel und nördlich der Kistlerhofstrasse
69Dönnigesstraße24
35
5
29.7.1926
Erstnennung

Dönniges Wilhelm von, politischer und wissenschaftlicher Berater König Maximilians II. von Bayern, von massgeben dem Einfluss bei den Berufungen in den Dichter- und Gelehrtenkreis der "Nordlichter", später bayerischer Gesandter geb. 13.1.1814 in Colbatz, gest.4.1. 1872 in Rom.Verbindungsstraße zwischen Aidenbachstraße und Dönnigesplatz.
70Dönnigesplatz24
0
6
29.7.1926
Erstnennung

Dönniges Wilhelm von, politischer und wissenschaftlicher Berater König Maximilians II. von Bayern, von massgeben dem Einfluss bei den Berufungen in den Dichter- und Gelehrtenkreis der "Nordlichter", später bayerischer Gesandter geb. 13.1.1814 in Colbatz, gest.4.1. 1872 in Rom.Platzartige Erweiterung zwischen Allmannshausener- und Gleisweilerstraße
71Gleisweilerstraße24
35
6
29.7.1926
Erstnennung

Bad in der Rheinpfalz.Verbindungsstraße zwischen Dönnigesplatz und Seumestrasse
73Seumestraße24
35
6
28.7.1926
Erstnennung

Johann Gottfried,Schriftsteller und Dichter, geb. 29.1.1763 in Poserna, gest. 13.6.1810 in Teplitz.Verbindungsstraße zwischen Jsnyplatz und Aidenbachstrasse
74Burckhardtstraße24
0
6
29.7.1926
Erstnennung

Burckhardt Jakob, bedeutender Kultur- und Kunsthistoriker, geb. 25.5.1818 in Basel, gest. daselbst 8.8.1897.Östliche Querstraße des Isnyplatzes.
75Höllriegelskreuther Straße24
45
6
29.7.1926
Erstnennung

Höllriegelskreuth, Ortschaft bei München.Yerbindungsstraße zwischen Schäftlarn- und Pullacherstrasse
78Forst-Kastener Straße24
0
6



Waldteil mit Forsthaus im Besitze der Stadtgemeinde München.Strasse südlich der Reismühlenstraße bis zur.Stadtgrenze
79Karl-Haider-Straße24
35
6
29.7.1926
Erstnennung

Haider Karl, Professor, bekannter Münchener Landschaftsmaler, Ehrendoktor der Universität Breslau, geb. 6.2.1846 in München, gest. 29 .10.1912 in Schliersee.Verbindungsstraße zwischen Lochhamer- und Reismühlenstrasse
80Millöckerstraße24
35
7
29.7.1926
Erstnennung

Millöcker Karl, Komponist , geb. 29.4.1842 in Wien, gest. 31.12.1899 in Baden bei Wien .Verbindungsstraße zwischen Lochhamer- und Reismühlenstraße, westl.der Zeismeringerstrasse
81Wengleinstraße25
198
7
29.7.1926
Erstnennung

Wenglein Josef», Professor, bekannter Münchener Landschaftsmaler Ehrenmitglied der Akademie der bildenden Künste, geb. 5.10.1845 in München, gest. 18.1.1919 in Bad Tölz.Verbindungsstraße zwischen Winfried- und Logaustraße (War als "Matthissonstrasse" zue Benennung geplant).
82Klara-Viebig-Straße25
221
7
29.7.1926
Umbenennung
1938
Umbenennung
Diese Umbenennung der "Viebigstrasse” erscheint, um eine Verwechslung mit der im 13. Bezirk .gelegenen "Liebigstrasse" zu vermeiden, angezeigt .
83Bayernplatz27
227
7
1925
Erstnennung

84Manteuffelstraße28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Manteufel Edwin Freiherr von , preussischer Generalfeldmarschall und Statthalter von Eisass-Lothringen, geb. 24.2.1809 in Dresden, gest.17.6.1885 in Karlsbad.Verbindungsstraße zwischen Siemens- und Hanauerstrasse
85Simrockstraße28
226
7
29.7.1926
Erstnennung

Simrock Karl, Dichter und Germanist, geb.28.8.1802 in Bonn ,gest. daselbst 18.7.1876.Verbindungsstraße zwischen Untermenzinger und Kaufbeurerstrasse
86Widukindplatz28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Widukind, Heerführer der Sachsen gegen Karl dem Großen.Platzartige Erweiterung an der Widukindstraße.
87Immelmannstraße28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Immelmann Max, Oberleutnant, berühmter deutscher Fliegeroffizier im Weltkrieg 1914/18, geb .21.9.1890 in Dresden, gest. (Absturz an der Westfront) 18.6.1916.östliche Querstraße der Feldmochingerstraße nördlich der Eggartenstraße an der .Stadtgrenze
88Richthofenstraße28
247
7
29.7.1926
Erstnennung
1947
Umdeutung
Manfred von Richthofen, Rittmeister, berühmter erfolgreicher Fliegeroffizier im Weltkrieg 1914/18, geboren 2.5.1892 in Breslau, gestorben 21.4.1918 an der SommeAufteilungsstraße östlich der Hanauer- und südlich der Bölokestrasse
89Bölckestrasse28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Bölcke Oswald, Hauptmann, erfolgreicher- und ruhmvoller Fliegeroffizier im Weltkriege 1914/18, geb.19.3.1891 in Halle, gest. 28.10.1916.Verbindungsstraße zwischen Hanauer- und Scheyerner Strasse
90Dessauerstraße28
247
7
29.7.1926
Erstnennung

Leopold I, genannt ‚der alte Dessauer, Fürst von Anhalt-Dessau, preußischer Heerführer, geboren 3. Juli 1676, gestorben 9. April 1747Verbindungsstraße zwischen Hanauer- und Siemensstraße südlich der Pelkovenstrasse
91Peronneplatz28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Peronne, ehemalige Festung in Nordfrankreich, am 24.9.1914 vom 1. bayerische Armeekorps eingenommenen Hauptort der Münchner Korps während der Stellungskämpfe beiderseits der Somme 1914/15.Platzartige Erweiterung zwischen Bölke- und Pelkovenstraße.
92Scheyerner Straße28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Ortschaft in Oberbayern, Stammsitz der Grafen von Scheyern, nachmaligen Grafen von Wittelsbach.Verbindungsstraße zwischen Bölcke- und Manteuffelstrasse
93Siemensstraße28
0
7
29.7.1926
Erstnennung

Werner Siemens, hervorragendes Mitglied einer in Wissenschaft, Industrie und Technik berühmten Familie.Verlängerung der Siemensstrasse nach Norden von der Gneisenau- zur Pelkovenstrasse