Ausstellungen

Ludwig III

Bayerns letzter König

Jeder kennt Ludwig II., Bayerns Märchenkönig. Von seinem nur einige Monate älteren Vetter Ludwig III. (1845-1921) hört man dagegen wenig. Erst kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs durch eine umstrittene Verfassungsänderung König geworden, war ihm nur eine kurze, kriegs- und krisenüberschattete Regierungszeit vergönnt. Mit der Revolution im November 1918 endete seine Herrschaft - und mit ihr die Existenz des Königreichs Bayern.

Anlässlich der 100. Jährung der Revolution spürt die Ausstellung dem Wesen und Schicksal Ludwigs III. nach. Es geht um ihn als potentieller Thronfolger und als Soldat, als Prinz und Politiker, als Ehemann und Vater, als „Millibauer“ und Volkswirt, als König und Kriegsherr und schließlich als Flüchtender. Ein Ausstellungsschwerpunkt liegt auf seinen Beziehungen zu Starnberg, wo er nicht nur ein Schloss und landwirtschaftliche Güter besaß, sondern auch das gesellschaftliche und kulturelle Leben förderte.

Führungen

jeden ersten Samstag im Monat, 15.00 Uhr
Kuratorenführung 7 € zzgl. Eintritt Voranmeldung erforderlich

jeden dritten Samstag im Monat, 15.00 Uhr
Kurzführung 3 € zzgl. Eintritt

nach Absprache
Gruppenführungen
Max. Teilnehmerzahl pro Gruppe: 25
75 € zzgl. Eintritt

 


Datum 18.05.2018 - 16.09.2018
Öffnungszeiten 10:00 - 17:00
Veranstalter Museum Starnberger See
Personen Ludwig III.

Begleitprogramm

19.07.2018 19:00Ludwig III. und die Politik
Dr. Stefan März
Museum Starnberger See
06.09.2018 19:00Ludwig III. und das Parlament
Matthias Zwack M. A.
Museum Starnberger See
21.11.2018 20:00Ludwig III. und das Ende der Monarchie
Prof. Dr. Rumschöttel
Museum Starnberger See

Navigation