Personenverzeichnis

Georg Hirth

Georg Hirth (* 13. Juli 1841 in Gräfentonna, Landkreis Gotha, Thüringen; † 28. März 1916 in Tegernsee)[1] war ein deutscher Statistiker, volkswirtschaftlicher Schriftsteller, Journalist und Verleger.

Er heiratete im Jahr 1870 Elise Knorr, die Tochter des Münchner Verlegers Julius Knorr. Von 1870 bis 1871 war er politischer und Handelsredakteur der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Seit Mitte der 1870er Jahre wandte er seine publizistische Tätigkeit der Förderung des Kunstgewerbes zu und leistete durch zahlreiche Publikationen dem Kunsthandwerk und der Erkenntnis der Kulturgeschichte wertvolle Dienste.

Im Jahr 1875 gründete er mit seinem Schwager Thomas Knorr (1851–1911) und mit einer Finanzierungshilfe von 40.000 Mark des Schwiegervaters bzw. Vaters Julius Knorr die Druckerei Knorr & Hirth. Er war Mitinhaber der Münchner Neueste Nachrichten, deren Leitung er 1881 übernahm und sie zu einer führenden liberalen Zeitung machte, und Verlagsbuchhändler in München.

Im Jahr 1896 gründete er gemeinsam mit Fritz von Ostini die Zeitschrift Jugend mit dem Untertitel „Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben“ als Sprachrohr für die damalige Münchner Kunst- und Literaturszene. Die Zeitschrift bestand bis 1940 und wurde Namensgeberin für den Jugendstil.

Quelle: Wikipedia

Geb./Gest. (13.7.1841 [Gräfentonna, Landkreis Gotha, Thüringen] - 28.3.1916 [Tegernsee])

Navigation