litera bavarica - Literaturliste

Buchmesse

Ins Herz: Neuschwanstein-Thriller

Markus Richter
Richter Markus - Ins Herz: Neuschwanstein-Thriller

In dieser Nacht beginnt die Jagd.
Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag.
Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht.

1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers.

Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe.

"Markus Richter hat einen packenden Thriller geschrieben. Mit glaubwürdigen Charakteren lässt er die Leser einen tiefen Blick in die Epoche werfen." (Heidi Rehn, Autorin des Erfolgsromans "Das Haus der schönen Dinge" und zahlreicher anderer historischer Gesellschaftsromane)

Für lange Lesenächte. Denn Sie werden das Buch nicht zuklappen können!

edition tingeltangel
372 Seiten
September 2017
ISBN: 3944936329

Sisis Geschwister

Bernhard Graf

Graf Bernhard - Sisis Geschwister Ludwig Wilhelm, Helene, Carl Theodor, Marie, Mathilde, Sophie und Max Emanuel die Viten der sieben Geschwister von Herzogin Elisabeth in Bayern, der späteren Kaiserin von Österreich-Ungarn, stehen ihrer eigenen in Punkto Spannung und Tragik in nichts nach. Sie handeln von Glanz und Gloria des Wittelsbacher Hauses, von Gehorsam und Revolte, Mut und Standhaftigkeit. Mit zahlreichen, zum Teil bislang unveröffentlichten Bildern erzählt Dokumentarfilmer und Kunsthistoriker Dr. Bernhard Graf von Sisis älterer Schwester Helene, die, vom österreichischen Kaiser zurückgewiesen, eine Ehe mit dem Erbprinzen von Thurn und Taxis einging, von Carl Theodor, der trotz zahlreicher Widerstände einen bürgerlichen Beruf annahm und ein angesehener Augenarzt wurde, von Marie, die als Frau des Königs Francesco II. beider Sizilien tapfer das Königreich verteidigte und als »Heldin von Gaeta« gefeiert wurde, und von Sophie, der einstigen Verlobten König Ludwigs II., die kein Liebesglück finden sollte und deren Leben grausam-tragisch endete.

Allitera Verlag
176 Seiten
Oktober 2017
ISBN: 3869069775

Sophie Charlotte. Sisis leidenschaftliche Schwester

Christian Sepp
Sepp Christian - Sophie Charlotte. Sisis leidenschaftliche Schwester

Sophie Charlotte in Bayern hat eigentlich alles, was eine junge Frau sich Ende des 19. Jahrhunderts wünschen kann: Sie wächst inmitten einer großen Geschwisterschar im herrschaftlichen Schloss Possenhofen auf, ist mit derselben Schönheit wie ihre berühmte Schwester Sisi gesegnet und bekommt einen Heiratsantrag vom Märchenkönig Ludwig II. Doch die Verlobung endet für das zukünftige Königspaar in einem Gefühlschaos. Nach langem Hin und Her bläst Ludwig II. die Hochzeit schließlich ab, während Sophie sich der öffentlichen Blamage ausgesetzt sieht. Doch damit nicht genug – um ihre jüngste Tochter nach diesem Skandal schnellstmöglich unter die Haube zu bekommen, setzt ihre Mutter Ludovika alles daran, einen neuen Ehemann für sie zu finden. Doch Sophies Ehe mit dem französischen Herzog Ferdinand von Alençon kühlt nach anfänglicher Verliebtheit ab: Nach zwanzig Jahren Ehe verliebt sich Sophie Charlotte in einen Bürgerlichen, den Arzt Franz Glaser. Dem weiblichen Adel überhaupt nicht geziemend will Sophie Charlotte die Scheidung von Ferdinand, um ihr Glück dieses eine Mal festzuhalten. Doch dies stößt bei ihrer Familie auf völlige Ablehnung. Um ihren Willen zu brechen, greift die Familie zu drastischen Mitteln: Sophie Charlotte findet sich in einem Sanatorium des berühmten Nervenarztes Richard von Krafft Ebing wieder.

Der Historiker und Autor Christian Sepp erzählt zum ersten Mal Sophie Charlottes ganze Geschichte. Bis zum heutigen Tage wird diese allzu gerne verschleiert und unvollständig dargestellt. Anhand von zahlreichen Quellen, Briefen und Tagebüchern, die teilweise noch nie zuvor ausgewertet wurden, entsteht ein lebendiges und ergreifendes Bild dieser ungewöhnlichen und mutigen Frau.

August Dreesbach Verlag
288 Seiten
September 2017
ISBN: 3944334663

Die phantastische Welt des Märchenkönigs

Klaus Reichold, Thomas Endl
Reichold Klaus Endl Thomas  - Die phantastische Welt des Märchenkönigs

Ein Feuerwerk erstaunlicher und sinnlicher Details aus dem Leben Ludwigs II. erklärt seine Anziehungskraft über alle Zeiten hinweg.

Er träumt von absolutistischer Allmacht und ist ein Opfer der Ohnmacht.
Er sieht sich als Fürst des Friedens und führt zwei furchtbare Kriege.
Er verdammt den Sog der Moderne und bedient sich der neuesten Technik.
Er fürchtet den Gang zum Zahnarzt und vergöttert tapfere Ritter.

Ludwig II. ist der Bühnenbildner seiner eigenen Traumwelten – und zugleich sein eigener und einziger Zuschauer.
Am Ende erklärt man ihn für verrückt. Dabei wird Ludwig II. schon zu Lebzeiten wie ein Popstar verehrt. Mit seinem Tod wird er zum Mythos.

Warum eigentlich?

(Mit zahlreichen Direktlinks zu zeitgenössischen Quellen und weiterführenden Informationen; aktualisierte Neuausgabe des Hardcovers "Ludwig forever - Die phantastische Welt des Märchenkönigs")

Edition Luftschiffer
230 Seiten
Oktober 2017
ISBN: 9783944936338

Kulinarisches Bayern Verführerische Streifzüge durch die Literatur

Dietlind Pedarnig, Gerd Holzheimer
Pedarnig Dietlind Holzheimer Gerd   - Kulinarisches Bayern-Verführerische Streifzüge durch die Literatur

Schweinshaxn mit Knödeln, Radi und Radlermaß, Weißwürst mit Brezn, Bocksbeutel, Leberkäs oder Auszogne – die bayerische Küche hat unzählige Genüsse zu bieten, meist fleischlastig, deftig und fett, gerne auch verführerisch süß. Manche Gerichte haben geradezu Kultstatus erreicht, die Dreieinigkeit »Biergarten, Bier und Bayern« ist Mythos und das Hofbräuhaus oder die Wiesn sind heute Sehnsuchtsorte für Menschen am anderen Ende der Welt.

Diese genussvolle Anthologie streift erstmalig über die Literatur durch die heimische Küche. Neben zahlreichen Speiseszenarien aus allen Regionen Bayerns, finden sich hier außerdem typische bis skurril-abwegige Orte sowie Anlässe von Essen und Trinken im Weißblauen Land. Angereichert wird dieses kulinarische Panorama durch historische und gegenwärtige Rezepte sowie biografische Notizen zu den AutorInnen.

Texte von Hans Sachs über Wolfram von Eschenbach, Ganghofer, Thoma, Christ, Valentin und Brecht bis zu Polt und Grasberger und natürlich vielen anderen spiegeln beste bayerische Literatur wider. Es fehlt auch nicht der kritische Blick von außen: Qualtinger, Horvath, Thomas Mann oder D. H. Lawrence schauen als Nicht-Bayern hinter das Klischee von Nürnberger Bratwürstla und ­Wiesnseligkeit.

Buch&Media
Oktober 2017
260 Seiten
ISBN: 3869069805

Zwergerlgschichtn - Abenteuer aus dem Wald in bairischer Mundart

Jakob Pischeltsrieder
Pischeltsrieder Jakob - Abenteuer aus dem Wald in bairischer Mundart-Zwergerlgschichtn

Drunten im Wald, unter der großen Buche steht das Haus von den zwei Zwergerln. Der Wichtl und der Burzl sind beide rechte Lausbuam und wehe, ihnen wird auf d'Nacht langweilig! Dann brüten sie nämlich die wildesten Ideen aus und gehen auf Abenteuersuche. Streiche sind ihre Spezialität und Igel Ertl,Karpfen Loisl oder der alte Onkel Dachs können davon ein Lied singen … Zehn Geschichten von den Zwergerln und ihren vielen tierischen Freunden.

Audio-CD
Volk Verlag
260 Seiten
Mai 2017
ISBN: 3862222357

Das Haus der schönen Dinge

Heidi Rehn
Rehn Heidi  - Das Haus der schönen Dinge

Der neue große Roman von Erfolgs-Autorin Heidi Rehn über Aufstieg und Fall einer jüdischen Münchner Warenhaus-Dynastie über 100 Jahre - opulent, dramatisch, emotional! Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl 1897 zum Königlich-Bayerischen Hoflieferanten ernannt wird, glaubt er sich und seine Familie als gleichwertige Mitglieder der Münchner Gesellschaft anerkannt. Zwar begegnet seine Frau Thea Jacobs Enthusiasmus mit einer gewissen Skepsis, doch der Erfolg des Kaufhauses belehrt sie eines Besseren.

Tochter Lily übernimmt das Kaufhaus am Münchner Rindermarkt in den goldenen 20ern und wähnt sich am Ziel aller Wünsche. Eine glückliche Zukunft scheint auf die Familie zu warten, doch als die Nazis die Macht ergreifen, müssen die Hirschvogls erleben, wie sich Bayern und München, das für sie stets Heimat war, plötzlich gegen sie wendet …

Knaur TB
656 Seiten
Mai 2017
ISBN: 3426519372

Oskar Maria Graf: Rebellischer Weltbürger, kein bayerischer Nationaldichter

Ulrich Dittmann, Waldemar Fromm
Dittmann Ulrich Fromm Waldemar - Oskar Maria Graf: Rebellischer Weltbürger, kein bayerischer Nationaldichter

Auf Visitenkarten nannte er sich „Provinzschriftsteller“, einen „Spezialisten für ländliche Sachen“. Doch Oskar Maria Graf (1894–1967) war weit mehr als ein Dichter der Provinz. Jüngst wertete Tilman Spengler „Das Leben meiner Mutter“ als einen „Klassiker der Weltliteratur“. Grafs Erfolgsbuch „Wir sind Gefangene“ (1927) wurde bereits ein Jahr nach Erscheinen in Amerika als repräsentatives Nachkriegswerk übersetzt. Der Autor suchte seinen Weg durch ein zerstörerisches Jahrhundert – pazifistisch, authentisch und widersprüchlich. Sein spontaner Protest gegen die Bücher- verbrennung vom 10. Mai 1933 wurde weltweit gelesen: „Ein verjagter Dichter, einer der Besten“, urteilte Bertolt Brecht. Im US-Exil war er einer der Wortführer der aus Deutschland vertriebenen Autoren.

Pustet Verlag
152 Seiten
Mai 2017
ISBN: 3791728938

Sigi Sommer - Sommersprossen

Sigi Sommer
Sigi Sommer - Sommersprossen

Wer den Namen Sigi Sommer hört, denkt zunächst einmal an die legendären Kolumnen, die ab den späten 1940er Jahren in der »Süddeutschen Zeitung« und der »Abendzeitung« erschienen. An seine Lokalspitzen und an Blasius, den Spaziergänger, der mit feiner Beobachtungsgabe, spitzer Feder und hintersinnigem Humor allerlei Merkwürdiges, Wunderliches, Skurriles aber auch Bewegendes von den Bewohnern seiner Heimatstadt berichtet.

Aber Sigi Sommer steht für mehr.

Neben einigen seiner brillantesten Blasius-Geschichten stellt »Sommersprossen« zwei weniger bekannte Seiten des großen Münchner Originals vor: Erzählungen über seine Jugend während des Ersten Weltkriegs und der – teilweise – Goldenen 20er Jahre sowie seine Zeit als Soldat und die Rückkehr aus dem Zweiten Weltkrieg.

Rüdiger Hacker trifft in seiner Lesung den Ton der jeweiligen Texte bis aufs i-Tüpfelchen, mal augenzwinkernd, mal ironisch, mal spöttisch, aber auch einfühlsam und nachdenk-lich. Gabi Wahlbrink rundet mit dem Saxophon und Musikstücken der jeweiligen Zeit sowie eigenen Kompositionen die Stimmungsbilder perfekt ab.

Audio-CD
LOhrBär Verlag
152 Seiten
November 2016
ISBN: 393952915X

Mittersendling: Münchner Lausbubengeschichten

Olaf Maly
Maly Olaf  - Mittersendling: Münchner Lausbubengeschichten

HEITER. URIG. BAYERISCH.

Eine Kindheit nach dem Krieg: Die Lederhose wird auf der Auer Dult beim Billigen Jakob gekauft, man wird selten richtig satt und Kino ist gleich gar nicht drin. Aber Hansi und seine besten Freunde aus Mittersendling wissen sich doch immer irgendwie zu helfen. Schließlich können sie sich auch ohne viel Geld amüsieren: Sie erkunden Hausruinen, schleichen sich ins Freibad, trinken heimlich von der Maß ab und träumen von wilden Indianern oder einer Karriere als Fußballer.

Olaf Maly erzählt in diesem Buch amüsante, lebensnahe Geschichten aus dem alten München. Sie wecken Erinnerungen an eine Zeit, in der es für freche Lausbuben immer ein Abenteuer zu bestehen gab und sie nichts fürchteten – außer vielleicht die Mama oder ein paar Mädchen!

Morisken Verlag
192 Seiten
Dezember 2016
ISBN: 3944596110

Schau mir in die Augen, Dürer! – Die Kunst der Alten Meister

Susanna Partsch
Susanna Partsch - Schau mir in die Augen, Dürer! – Die Kunst der Alten Meister

Keine Informationen verfügbar

C.H. Beck
xxx Seiten
xxx
ISBN: xxx

Geschichte der Münchner Stadtbäche

Christine Rädlinger
Christine Rädlinger - Geschichte der Münchner Stadtbäche

Die Wiederentdeckung der Stadtbäche
Über Jahrhunderte haben die Stadtbäche eine ganz entscheidende Rolle in der Entwicklung der Stadt München gespielt. Bis auf wenige Ausnahmen wurden die meisten Bäche in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts aufgelassen. Erst in letzter Zeit gelangten sie wieder stärker in das Bewusstsein der Stadtbevölkerung. Die Öffnung der noch bestehenden Stadtbäche ist heute Ziel der Stadtverwaltung und konnte in mehreren Bachabschnitten bereits verwirklicht werden.

Stadtbäche als Grundlage des städtischen Lebens
Während ein Teil der Stadtbäche auf ehemalige Seitenarme der Isar zurückgeht bzw. als Quellbäche der Talhänge Wasser führte, wurden die übrigen Bäche und Kanäle systematisch angelegt zur Versorgung der Stadt mit Brauchwasser, für die Entsorgung der verschiedensten Abwässer und zur Bewässerung der Gräben vor den mittelalterlichen Stadtmauern. Bis ins 20. Jahrhundert lieferten die Stadtbäche Energie für Mühlen, Sägewerke und zur Förderung des Trinkwassers. Nach 1900 wurden sie mehr und mehr überwölbt und teilweise aufgelassen. Mit dem U- und S-Bahnbau in den 60er Jahren wurden schließlich die meisten Bäche aufgegeben. Erst nach 1990 begann man die Stadtbäche wieder als Element des städtischen Lebens zu entdecken.

Eine Enzyklopädie der Stadtbäche
Zum ersten Mal präsentiert die Historikerin Dr. Christine Rädlinger mit der Geschichte der Münchner Stadtbäche eine umfassende historische Bestandsaufnahme aller Bäche, beschreibt detailliert deren Funktion und erläutert deren Bedeutung für das Leben in der Stadt. Der zweite Teil des Buches enthält eine komplette Auflistung aller Stadtbäche mit zahlreichen Kartenausschnitten. Die Publikation umfasst 173 Abbildungen, beigelegt sind ein Nachdruck der Volckmer-Karte von 1613 und eine großformatige Übersichtskarte der bestehenden und aufgelassenen Stadtbäche. Als Herausgeber fungiert das Stadtarchiv München, ermöglicht wurde die Forschungsarbeit durch das Baureferat der Landeshauptstadt München und mehrere Sponsoren.

Franz Schiermeier Verlag
Dezember 2014
212 Seiten
ISBN: 3980914720

Münchner Bergführer: 100 Stadtberge, Bergl und Berganstiege

Gerhard Ongyerth
Susanna Partsch - Schau mir in die Augen, Dürer! – Die Kunst der Alten Meister

Der Münchner Bergführer ist der Entdeckung und Eroberung der Hangkanten zwischen Großhesselohe und der Maxvorstadt, Harlaching und Unterföhring, Thalkirchen und Schwabing gewidmet.

Im Rahmen von 100 Einzelzielen und sechs Tagesetappen benennen Informationsblöcke Ausgangs- und Endpunkte, Höhenmeter, Steigung, Zeitbedarf für Wanderer, Jogger und Radfahrer sowie Besonderheiten der Stadtberge.

Karten, Höhenprofile und Wegbeschreibungen lenken die Navigation. Im GipfelLogbuch können alle Gipfelsiege eingetragen und das Ersteigen von insgesamt 1480 Höhenmetern in München (!) dokumentiert werden.

Franz Schiermeier Verlag
Oktober 2015
224 Seiten
ISBN: 3943866327

Die wilde Reise des unfreien Hans S.: ..

Arz Martin
Martin Art - Die wilde Reise des unfreien Hans S.: ..

Ein lustiges Abenteuer soll es werden, als der Knappe Johannes Schiltberger im zarten Alter von 14 Jahren seine Heimatstadt München verlässt und sich 1394 dem letzten Kreuzzug anschließt. »Bis ans Ende der Welt und dann immer weiter!«, scherzen er und seine Kumpels. Doch das christliche Heer wird von den Osmanen in einem blutigen Gemetzel aufgerieben, Hans gerät in türkische Gefangenschaft. Fortan dient er als Militärsklave in fremden Heeren – erst bei den Osmanen, dann bei den Mongolen unter der »Geißel Gottes«, dem gefürchteten Schlächter Tamerlan. Hans sieht Städte, Länder und Regionen, die selbst heute noch exotisch klingen: Delhi, Samarkand, Konstantinopel, Astrachan, Kairo, Damaskus, Teheran und, und, und. Mehr noch: Schiltberger dringt als erster Europäer bis in die endlosen Weiten Sibiriens vor. Er erlebt die Hölle, aber auch den Himmel auf Erden, begegnet großen Männern wie erbärmlichen Wichten, menschlichen wie tierischen Bestien – und steht manchmal staunend, manchmal zitternd vor den steinernen oder lebendigen Wundern der Welt …

Schiltberger gelang nach 33 Jahren in der »Heidenschaft« die Flucht. Er kehrte 1427 nach München zurück, wo er seine Erlebnisse veröffentlichte. Martin Arz hat mit »Die wilde Reise des unfreien Hans S.« einen fulminanten Roman über den deutschen Marco Polo geschrieben. Frei nach Schiltbergers Reisebericht entführt Arz den Leser auf einen rasanten, abenteuerlichen Trip quer durch den mittelalterlichen Orient und Zentralasien.

Pustet Verlag
152 Seiten
Mai 2017
ISBN: 3791728938

G'heirat werd, hams gsagt ...

Heidi Eichner, Stephanie Ambrozy, Thomas Kern
G

Die polnische Prinzessin Hedwig und der junge Herzog Georg von Bayern-Landshut sollen heiraten. Landshut hat ein Fest geplant, wie die Welt es noch nicht gesehen hat. Doch in der Nacht vor der Hochzeit scheint sich das Blatt plötzlich zu wenden. Braut und Bräutigam wollen die Hochzeit absagen. Was kann da passiert sein und wird am Ende doch noch alles gut?

Battenberg Gietl Verlag / SüdOst Verlag
104 Seiten
April 2017
ISBN: 3866467907

Evangelische Pfarrhäuser in Bayern

Hans-Peter Hübner, Herbert May und Klaus Raschzok
Evangelische Pfarrhäuser in Bayern

Evangelische Pfarrhäuser in Bayern Darin spiegeln sich 500 Jahre Bau- und Kulturgeschichte sowie kirchliches Leben. Diesem Reichtum an unterschiedlichsten Gebäuden widmen sich Autorinnen und Autoren verschiedener Fachrichtungen in ihren Beiträgen. Pfarrhäuser stehen für die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart, sie spiegeln regionale Besonderheiten, allgemeine Entwicklungen wie auch sich verändernde Ansprüche und Bedürfnisse. Ihre Zukunft muss immer wieder neu erarbeitet und gesichert werden, auch darüber wird in diesem Buch berichtet und nachgedacht. 64 Portraits von Pfarrhäusern aus ganz Bayern machen anschaulich, was in den Beiträgen dargelegt wird, und setzen allen evangelischen Pfarrhäusern in Bayern ein Denkmal.

Franz Schiermeier Verlag
408 Seiten
Mai 2017
ISBN: 3943866521

Bewahren und Forschen

Die Restaurierung des Cuvilliés-Theaters und neue Erkenntnisse zur frühen Baugeschichte der Münchner Residenz
xxx

Die Publikation „Bewahren und Forschen” ­dokumentiert in mehreren Aufsätzen zum einen die Konzeption und Umsetzung des Restaurierungsprojektes „Cuvilliés-Theater in der Münchner Residenz“ der Jahre 2004 bis 2008 und präsentiert zum anderen wichtige Phasen der bauhistorischen Entwicklung des Theaters und neueste Forschungen zum historischen Ort der Wittelsbacher Residenz. Die beiliegende DVD enthält eine umfassende Präsentation des kunsthistorisch höchst bedeutsamen Raumschmucks, der im Rahmen der Restaurierung nahezu komplett digital erfasst wurde.

Franz Schiermeier Verlag
280 Seiten
Dezember 2017
ISBN: 3943866408

Florian Scherzer - Neubayern

Florian Scherzer
Florian Scherzer - Neubayern

Ein bayrischer Landstrich irgendwann früher. Ein mysteriöser Teufel taucht in Oberpfaffing auf und ein Bauernbursche verschwindet. Der Dorffischer Joseph Kiener begibt sich auf die Suche nach dem Kind und geht auf einen spannenden 19. Jahrhundert-Roadtrip durch ein eigentlich vertrautes Land, das uns im Laufe der Geschichte immer fremder und fremder wird. Er begegnet ungewöhnlichen Menschen, merkwürdigen Bräuchen, sonderbaren Sagengestalten, der Angst und der Wahrheit. Bis wir Leser merken, dass nichts so ist, wie es uns die Geschichte anfangs hat vermuten lassen. »Neubayern« ist halb moderner Heimatroman, halb erwachsene Abenteuergeschichte. Spannend und berührend, verstörend und mutmachend. Florian F. Scherzer hat einen Kosmos entworfen, der nur auf den ersten Blick heimelig und vertraut erscheint. Er spielt geschickt mit Klischees und Weltbildern und überrascht den Leser ein ums andere Mal. Auch die zahlreichen Illustrationen, die Cover-Figur sowie der Beileger zum selbst zusammenkleben in »Neubayern« stammen von Florian F. Scherzer.

Hirschkäfer Verlag
312 Seiten
Juni 2017
ISBN: 3940839566

Zefix! Wandkalender 2018: Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender

Martin Bolle, Markus C Keller, Ono Mothwurf
Zefix! Wandkalender 2018: Der Bayrische Fluch- und Schimpfkalender

Seit acht Jahren liegt und hängt der Zefix! Schimpf- und Fluchkalender landauf, landab herum. Mit dem ganzen Zefix!-Zeugs drum herum ist Zefix! im Alltag unentbehrlich geworden, im Büro eine gelungene Abwechslung und in Gefahr ein guter Freund. Zefix! ist heute unzweifelhaft der Standardbegleiter des aufrechten Bayern und aller, die sich unter diesen Schirm stellen. Jetzt, nach nunmehr acht Jahren, lassen sich die Autoren herab zu erläutern, was das eigentlich heißen soll, Zefix!, sakradi. Hier eine exklusive Preview der neuen Kollektion bayerischer Schimpfkunst, die sich so liest: Adabei, Blätschl, Bonnierte Henna, Damischer Ritter, Einergschmeckter, Faacke, Fünferl-Fanny , glotschert, Gmoadepp, Gori, Gspinnerter Uhu, Hamme, Herrschaftszeitn, Himmiherrgottsakramentkruzefixhallelujamileckstamoaschscheißglumpvarregts!, Kruzi Birnbaam, Kruzifünferl, Luada, Moosbummerl, Nasenbeni, Ogschissna, Saxendi, Schnürlhanswurscht, Semmigeist, Wimmerl, Zefix!, Zipfegsicht

Süddeutsche Zeitung
13 Seiten
August 2017
ISBN: 3864973856

Bayrisches Lesebuch

Literatur und Lesenswertes aus zwei Jahrhunderten

Peter Graf
Bayrisches Lesebuch

Das Bayerische Lesebuch vereint 50 der wichtigsten bayerischen Schriftstellerinnen und Schriftsteller der letztenzweihundert Jahre. Solche, die Bayern sind oder waren oder zu selbigen geworden sind, weil sie über Jahrzehnte dort lebten und arbeiteten. Die ausgewählten Texte haben mit Bayern zu tun, spielen dort oder beschäftigen sich mit Bayern im engeren Sinne. Der Bogen wird gespannt vom Volkstümlichen zum Avantgardistischen, vom bayerischen Hochland zur Münchner Bohème. Im Mittelpunkt stehen Erzählungen, aber auch Essays, Reisebeschreibungen, Briefe, Glossen, Lieder, Gedichte. So wird ein wirklich spannungsreiches und faszinierendes Panorama entworfen. Jean Paul, Michael Georg Conrad Paul Heyse, Hermann von Schmid Franz Graf von Pocci, Georg Queri, Ludwig Steub, Ludwig Ganghofer, Ludwig Thoma, Karl Stieler, Albert Stifter, Joseph Maria Lutz, Karl Valentin, Oskar Maria Graf, Oskar Panizza, Wolfgang Koeppen, Lena Christ, Annette Kolb, Franz Wedekind, Ernst Toller, Lion Feuchtwanger, Carl Amery, Georg Britting, Hermann Lenz, Wilhelm Diess, Max Dingler, Franziska zu Reventlow, Klaus + Erika Mann, Marie-Luise Fleisser, Eugen Skasa Weiss, Isabella Nadolny, Paul Schallweg, Hermann Kesten, Alfred Andersch, Eugen Roth, Joe Lederer, Peter Paul Althaus, Harald Grill, Herbert Rosendorfer, Karl Ude, Georg Lohmeier, August Kühn, Franz Xaver Kroetz, Herbert Achternbusch, Eckhard Henscheid, Johann Freudenreich, Biermösl Blosn, Armin Kratzert, Helmut Krausser, Joseph von Westphalen, Fredl Fesl, Bernhard Setzwein

Süddeutsche Zeitung Edition
496 Seiten
November 2017
ISBN: 3864973538

Die Rumplhanni

Christ Lena

Sprecher/innen: Eva Sixt, Rüdiger Hacker, Tanja Raith, Karin Thaller, Gerd Burger
Die Rumplhanni

Johanna Rumpl, die „Rumplhanni“, verdingt sich als Magd beim Hauserbauern zu Öd bei Aibling. Selbst Bäuerin zu werden, ist ihr Traum - was für ein uneheliches Kind niederer Herkunft nicht einfach ist: „A Barasolflickersbankert, a windiger Deanstbot, a oaschichtiger!“ nennt sie der Staudenschneidergirgl. Der einzige Weg zum eigenen Hof scheint über ein Kind mit dem Simmerl zu gehen, dem Sohn des Hauserbauern. Fast ist es so weit, da muss der Simmerl in den Krieg. Dass es ein Weltkrieg werden wird, weiß anfangs, im August 1914, noch niemand. Aber dass der Bauernsohn vielleicht nicht mehr zurückkehren könnte, dessen ist sich die Hanni bewusst. Und was dann? Sie gibt vor, schwanger zu sein und hofft, dass, bis der Schwindel auffliegt, ihr der Bauer den Hof schon überschrieben haben wird. Als die „Rumplhanni“ im Herbst 1916 erschien, konnte auch ihre Autorin noch nicht wissen, wie dieser Krieg enden, welche Ausmaße er annehmen und was er nach sich ziehen würde. Er wird nicht beschrieben als eine der größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts, sondern so, wie die Landbevölkerung ihn wahrnimmt und versteht, als eine Art Kulisse, die in regelmäßigen Abständen im Hintergrund an der Menschheit vorüberzieht, ohne dass man etwas dagegen tun könnte, ohne dass jemand dafür verantwortlich zu machen wäre. Aber ebenso selbstverständlich wie der Krieg kommt, wird er schon wieder gehen... „Die Rumplhanni“ ist ein packender Roman, ein sprachliches Feuerwerk, ein Generationenroman, ein Sittenbild seiner Zeit - und ein Standardwerk der Bayerischen Literatur. Zu Recht. Das mit über 50 Sprecherinnen und Sprechern, einer Stubenmusik und einem Akkordeon aufwendig gestaltete Hörspiel setzt den Roman angemessen akustisch um, mit allen Mitteln, die das Medium zu bieten hat. Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

Hörspiel
LohrBär Verlag
3 Stunden und 20 Minuten
Dezember 2017
ASIN: B00RD4SUK8

Im Schatten der Macht - König Otto I. von Bayern

Jean Louis Schlim
Im Schatten der Macht - König Otto I. von Bayern

König Otto I. von Bayern stand den Großteil seines Lebens im Schatten seines Bruders Ludwig II., dem er 1886 als Bayerischer König nachfolgte. Eine psychische Erkrankung machte ihm jedoch das Ausführen seines Amtes unmöglich. Die Staatsgeschäfte führte an seiner Stelle sein Onkel, Prinzregent Luitpold.

Jean Louis Schlim rekonstruiert in der vorliegenden Biografie feinfühlig Ottos persönliche Seiten auch jenseits seiner Krankheit. Das bislang zum Teil unveröffentlichte Bildmaterial gibt einen tiefen Einblick in das Leben des Monarchen

August Dreesbach Verlag
208 Seiten
Okober 2017
ISBN: 3944334809

Echt clever! Geniale Erfindungen aus Bayern

Heidi Fruhstorfer
Echt clever! Geniale Erfindungen aus Bayern

Viele clevere Erfindungen und Erfinder kommen aus Bayern und sind bis heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Generationen von Sekretärinnen in Ausbildung dürften ihn verflucht haben, Franz Xaver Gabelsberger, den Erfinder der Stenografie. Doch war sie erst einmal gelernt, leistete ihnen die „Steno“ Jahrzehnte lang gute Dienste. Dankbar hingegen war man Joseph Hipp. Er erfand die Babynahrung und ermöglichte schwachen Kleinkindern so das Überleben. Carl von Linde erfand die Kältetechnik und ist somit der „Vater“ aller Kühlschränke. Adolf „Adi“ Dassler legte mit der Erfindung von Sportschuhen mit einschraubbaren Stollen und Spikes den Grundstein für ein Weltunternehmen – Adidas. Auch Maria Bogner machte mit der Erfindung der Keilhose Furore und brachte damit den Skisport und ihr Münchner Modeunternehmen voran. Die Autorin Heidi Fruhstorfer nimmt sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit, als in Bayern die Taschenuhr, der Lichtdruck, der Dieselmotor, das Mensch­ärgere­dich­nicht­Spiel und vieles mehr erfunden wurde.

Wartberg
120 Seiten
Okober 2016
ISBN: 3831329923