Geschichte der Straßennamen

  • Einführung der Hausnummern

    Der Magistrat führt die Hausnummern ein


  • Einführung von Straßenschildern


  • Die Münchner Straßennamen und ihre Bedeutung

    Josef Fernberg (Lehrer an der Domschule)


  • Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung

    Karl Graf von Rambaldi (800 Straßen)


  • 30.10 Der „Deutsche Städtetag“ empfiehlt Straßen und Plätze nach deutschen Schutzgebieten zu benennen

    Der „Deutsche Städtetag“ gibt eine Anregung der „Deutschen Kolonialgesellschaft“ weiter, „den Städten zu empfehlen, geographische Namen aus den deutschen Schutzgebieten zur Benennung von Straßen und Plätzen zu verwerten“.


  • 3.9 Straßenbenennung nach Kolonialgebieten in Gern

    Im 28. Stadtbezirk“ [= Gern] werden die Straßen „Togostraße“, „Kamerunplatz“, „Dar-es-Salaam- Straße“, Tsingtaustraße“, „Sansibarplatz“ und „Samoaplatz“ nach den Kolonialgebieten benannt.


  • 6 Beschluss eines Kolonialvietrels in Bogenhausen und Tudering

    Die Nationalsozialisten beschließen die Errichtung eines Klonialsviertel in Bogenhausen und Trudering


  • Münchens Straßennamen

    Herausgeber: Baureferat der Landeshauptstadt München


  • Haus- und Straßennamen der Münchner Altstadt

    Helmuth Stahleder