Münchner Straßenverzeichnis

   Lannerstraße          

† vor 175


Lanner Joseph Karl Franz
Joseph Karl Franz Lanner
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2017)
Lithographie von Josef Kriehuber, um 1825

Joseph Lanner (* 12. April 1801 in Sankt Ulrich bei Wien; † 14. April 1843 Döbling bei Wien) war ein österreichischer Komponist und Violinist. Er gilt neben Johann Strauss (Vater) als derjenige, der die Popularität des Wiener Walzers entscheidend voranbrachte.

Im Jahre 1829 wurde er zum Musikdirektor der Redoute berufen; kurze Zeit später nahm er zusätzlich die Leitung der Wiener Regimentskapelle wahr. Es folgten mehrere Anstellungen als Musikdirektor in verschiedenen Hotels.

Joseph Lanner war ein sehr produktiver Komponist. Die Anzahl seiner Kompositionen geht in die Hunderte. Sein musikalisches Erbe umfasst vor allem Walzer, Ländler, Galoppe, Potpourris und Tänze sowie Märsche. In seinen Kompositionen ist erstmals auch die typische Struktur zu finden, die für den Wiener Walzer charakteristisch werden sollte. Seine bekanntesten Walzer sind der Pesther Walzer, Die Werber, Die Hofballtänze und Die Schönbrunner. Er zählte neben Johann Strauß sen. zu den herausragenden Tanzkapellmeistern Wiens seiner Zeit.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Joseph_Lanner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

3D | Umgebungskarte | Pdf

Straßenname Lannerstraße
Benennung 1948 Erstnennung
Plz 80638
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Nymphenburg
Kategorie Personen Komponist  
Lat/Lng 48.16524 - 11.50949   
Straßenlänge 0.102 km
Person Lanner Joseph Karl Franz (12.4.1801 [Sankt Ulrich bei Wien] - 14.4.1843 [Döbling bei Wien])
GND 118569597
Nation Österreich
Konfession katholisch
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
stad

Navigation